Sep
28
2012

20 Jahre am Öschberghof. Herzliche Glückwunsche an unsere Ursula Fritz

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Ursula Fritz arbeitet seit 20 Jahren am Öschberghof

Das ganze Öschberghof-Team gratuliert Ursula Fritz zu 20 Jahren am Öschberghof.

Vor 20 Jahren stieß Ursula Fritz als Rezeptionistin zu unserer Öschberghof-Crew. Kein Wunder, dass sich inzwischen keiner mehr so richtig vorstellen kann, wie es ohne sie wäre, denn unsere „Uschi“, wie wir sie nennen, ist aus unserem Hotel-Team nicht mehr wegzudenken. Heute arbeitet sie als Reservierungsleiterin bei uns in Donaueschingen. Viele von Ihnen kennen sie längst persönlich, denn der persönliche menschliche Kontakt zu Ihnen, liebe Gäste, ist unserer Uschi immer besonders wichtig. Und was uns besonders freut, auch Uschi fühlt sich bei uns am Öschberghof pudelwohl. „Der enge Kontakt zu den Gästen ist meine größte Motivation. Außerdem kann ich hier am Öschberghof selbstständig arbeiten und eigene Ideen einbringen. Ich weiß, selbst wenn einmal etwas schief laufen sollte, gibt mir unser Hoteldirektor Alexander Aisenbrey volle Rückendeckung“ hat sie uns am Jubiläumstag verraten. „Und ich kann vom Büro aus direkt ins Grüne schauen. Das kommt mir als Naturliebhaberin besonders entgegen.“ Auch privat geht sie am liebsten raus an die frische Luft, um mit ihrem Mischlingsrüden Yaro, einem sehr sportlichen Hund, beim Wandern ein paar Runden zu drehen und abzuschalten.

Vom „Orientexpress“ an den Öschberghof

Begonnen hat alles übrigens gleich nach dem Abitur. Zunächst ging Uschi, die ursprünglich aus Bad Saulgau in Oberschwaben kommt, an die Hotelfachschule nach Bad Reichenhall. Die nächste Station war das Hotel Am Schlossberg in Nürtingen, wo sie eine dreijährige Ausbildung zur Hotelfachfrau absolviert hat. Anschließend arbeitete sie unter anderem auf dem Schiff „Orientexpress“ und entschloss sich schließlich zu einem Hotelbetriebswirtschaftsstudium in Altötting. Mit dem Diplom in der Tasche führte sie der Weg schließlich zu uns nach Donaueschingen an den Öschberghof. Natürlich ist auch unser Hoteldirektor froh über diese Entwicklung. „Ich gratuliere Frau Fritz im Namen des ganzen Teams zu ihrem 20-jährigen Betriebsjubiläum und möchte ihr bei dieser Gelegenheit herzlich für ihr großes Engagement danken. Wir alle schätzen sie als Menschen wie auch als zuverlässige und hilfsbereite Kollegin und hoffen, dass sie noch viele Jahre Teil unseres Teams bleiben wird“, sagt Alexander Aisenbrey.

3 Kommentare »

Sep
25
2012

Unsere besten Rezepte für daheim

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Kulinarik und Fine Dining am Öschberghof

Die kulinarischen Highlights am Öschberghof lassen sich mit unseren Rezepten ganz einfach zu Hause nachkochen.

Immer wieder werden wir von Ihnen nach dem Geheimnis unsrer Öschberghof-Küche gefragt. Nun, im Prinzip ist die Sache ganz einfach. Unser Team um Küchendirektor Peter Schmidt verwendet ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte, die wir mit viel Erfahrung, Engagement und Liebe zum Detail in genau die Öschberghof-Spezialitäten verwandeln, die Sie so gerne genießen.

An dieser Erfahrung wollen wir Sie jetzt teilhaben lassen. Wir möchten Ihnen ab sofort regelmäßig die Lieblingsgerichte unserer Küchen-Crew vorstellen, mit denen Sie Ihre Familie und Freunde aber auch sich selbst zu Hause mit unseren Öschberghof-Kreationen verwöhnen können. Wir starten mit einem echten Klassiker, unserem Rib Eye Steak mit mediterranem Kräuteröl.

Das Rib Eye Steak wird aus dem Entrecôte, also dem vorderen Teil des Rückenstranges geschnitten und hat einen Fettkern, der ihm seinen Namen verleiht. Am besten sie bestellen die Steaks beim Metzger Ihres Vertrauens vor. Die gängige Portionsgröße beträgt pro Stück zwischen 200 und 250 Gramm. Achten Sie darauf, dass das Fleisch gut abgehangen ist. Kleiner Tipp: Wenn Sie Rib Eye Steaks aus Argentinien kaufen, ist der Reifeprozess in der Regel bereits durch den Transport abgeschlossen und Sie erhalten ein schönes, zartes Stück Fleisch.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit.

Die Zubereitung:

Die Steaks mit Meersalz würzen und auf einen Grill legen. Wenn keiner zur Verfügung steht,

braten Sie das Fleisch in einer heißen Pfanne auf jeder Seite etwa vier bis fünf Minuten.

Nun die Steaks locker in ein Stück Alufolie wickeln und an einem warmen Ort, z.B. auf dem

Herd- oder Grillrand ruhen lassen. Es sollte nicht zu heiß sein, das Fleisch darf nicht weitergaren. Dem Rib Eye Steak wird noch etwas Ruhezeit gegeben, damit sich die Fleischsäfte im Inneren wieder verteilen können und sich das Fleisch entspannt.

Alle Zutaten für das Kräuteröl zusammenmischen und mit einem Stabmixer so lange mixen, bis alles fein ist. Vor dem Servieren damit das Rib Eye Steak etwas beträufeln.

Zubereitungsdauer ca. 15 Minuten.

Zutaten allgemein:

4          Rib Eye Steaks

grobes Meersalz

Zutaten für das Mediterrane Kräuteröl:

0,1l      Olivenöl

10g      Thymian gehackt

10g      Rosmarin gehackt

20g      glatte Petersilie gehackt

½         Knoblauchzehe

Salz

 

2 Kommentare »

Sep
18
2012

35 Azubis am Öschberghof

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Jetzt ist unsere Öschberghof-Crew komplett. Nachdem bereits Anfang August die ersten Azubis bei uns eingetroffen waren, stießen von Anfang bis Mitte September weitere hoch motivierte Schulabsolventen zu unserem Team. Insgesamt sieben junge Frauen und zwei junge Männer starten dieses Jahr bei uns im Öschberghof ins Berufsleben und freuen sich schon darauf, auch Sie, liebe Gäste, bald schon persönlich kennenlernen zu dürfen.

Vier Azubis werden eine Ausbildung zur Hotelfachfrau absolvieren. Zwei weitere haben sich für den Bereich Restaurantfach entschieden, drei werden in den kommenden Jahren den Beruf Koch erlernen. Damit gehören aktuell 35 Azubis zu unserer Öschberghof-Mannschaft. Und das ist nicht nur für unseren Hoteldirektor Alexander Aisenbrey eine tolle Sache: „Ich freue mich, neun motivierte junge Leute bei uns im Öschberghof willkommen heißen zu dürfen. Engagierte junge Männer und Frauen wie diese sind die Zukunft unserer Branche. Aus diesem Grund ist es für mich selbst nach Jahrzehnte langer Berufserfahrung jedes Mal aufs Neue etwas Besonderes, wenn ich unsere Azubis zu ihren ersten Schritten im neuen Arbeitsleben begrüße. Ich wünsche unseren Azubis im Namen des gesamten Teams viel Erfolg und viele spannende und glückliche Jahre bei ihrer Ausbildung im Öschberghof und ihrer darauf folgenden Karriere in der Hotellerie.“

 

Kommentar schreiben »

Sep
04
2012

Anja Trappe ist Azubibotschafterin aus Leidenschaft

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Anja Trappe ist Azubibotschafterin aus Leidenschaft

Wenn Anja Trappe den Kochlöffel schwingt, ist die junge Frau ganz in ihrem Element. „Ich habe schon immer gern gekocht“, erklärt die 29-Jährige. Anja Trappe hat im Sommer Ihre Ausbildung am Öschberghof abgeschlossen und arbeitet jetzt bei uns als Köchin. Da sie das FHG-Modell genutzt hat, hat sie zusätzliche Einblicke in das Servicemanagement gewonnen.

Eigentlich hätte Anja Trappe jetzt die Möglichkeit, ein weiterführendes Studium an der Berufsakademie in Ravensburg zu absolvieren. Doch sie bleibt lieber dem Öschberghof treu und kümmert sich dabei intensiv für die Nachwuchsarbeit. Dabei möchte sie als Ausbildungsbotschafterin möglichst viele junge Leute für ihren Beruf begeistern. Das Prinzip ist ganz einfach: Anja Trappe geht direkt in die Schulen, um den Jugendlichen auf Augenhöhe von ihrer Arbeit und den Ausbildungsmöglichkeiten bei uns zu berichten. Schließlich spricht sie aufgrund ihres Alters dieselbe Sprache und ist als Azubi mittendrin im Geschehen. Optimal, um bei den Jugendlichen etwaige Unsicherheiten bezüglich ihrer Berufswahl abzubauen.

Eine Situation, von der letztendlich alle profitieren. Die Schülerinnen und Schüler bekommen zielgerichtete Informationen rund um ihren Traumjob aus erster Hand. Authentischer geht’s nicht. Für Anja Trappe selbst, bedeutet die Aufgabe als Ausbildungsbotschafterin eine willkommene Zusatzqualifikation, die ihr persönliches Engagement eindrucksvoll untermauert. Und wir am Öschberghof freuen uns über neue motivierte Mitarbeiter, die gemeinsam mit uns die Öschberghof-Welt für sich entdecken möchten.

Bereits in den vergangen zwei Jahren waren wir vom Öschberghof an den Schulen der Umgebung, um junge Leute über die Karrierechancen in der Hotellerie zu informieren. „Das Projekt kam gut an, erinnert sich Verkaufsleiterin Claudia Bürer. „Bisher war ich immer gemeinsam mit unseren Azubis unterwegs. Jetzt habe ich das Angebot der BBQ Berufliche Bildung gGmbH, einem Tochterunternehmen des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V., genutzt einen Azubi zum Ausbildungsbotschafter ausbilden zu lassen. Frau Trappe hat sich angeboten und macht diesen Job wirklich klasse.“

Anja Trappe selbst hat ihren Traumberuf ganz ohne Ausbildungsbotschafter erst über Umwege gefunden. „Ich habe nach der Schule in Freiburg Skandinavistik und Englisch studiert. Das war hart, weil ich mein Studium zum großen Teil selbst finanzieren musste. Dann habe ich auch noch mitbekommen, dass viele meiner Studienkollegin trotz Einser-Abschluss keine geeignete Stelle finden konnten. Jetzt habe ich einen großartigen Job, bei dem ich mich selbst verwirklichen und meine Kreativität ausleben kann.“

Kommentar schreiben »