Nov
27
2012

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück!

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück.

Freuen Sie sich mit unserer Somelière Nicole Tietz auf die kommenden Öschberghof-Winzerabende.

Kenner wissen: Edler Wein ist eine Faszination für sich. Und weil wir das Faszinierende lieben, haben wir bei uns im Öschberghof eine umfassende Weinkarte für Sie zusammengestellt. Jeder einzelne Tropfen davon weiß seine eigene, ganz besondere Geschichte zu erzählen.

Bei unseren Winzerabenden gehen wir noch einen Schritt weiter und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Weinproduktion. Zusammen mit ausgewiesenen Experten gehen wir auf Entdeckerreise und lüften die spannendsten Geheimnisse rund um das Thema Wein – von der Traube bis hin zum Rebensaft. Ein köstliches, fein aufeinander abgestimmtes Menü aus ausgesuchten Öschberghof-Spezialitäten und erlesenen Weinen runden den Abend ab.

Opening mit dem Winzer des Jahres

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Um 18 Uhr fällt der Startschuss für unsere nächste Reihe an Winzerabenden, die Sie bis einschließlich April begleiten werden. Als „Opener“ haben wir das Badener Weingut Joachim Heger ausgewählt, schließlich ist Joachim Heger der Winzer des Jahres 2013. Daniel Martini, Mitarbeiter des Weinguts, wird Ihnen die spannendsten Fakten zu den einzelnen Weinen präsentieren, die Sie im Rahmen unseres Sechs-Gänge-Menüs selbst kosten werden. Kompetente Unterstützung erhält er von Nicole Tietz, Sommeliere aus Leidenschaft und Restaurantleiterin unseres Restaurants Hexenweiher.

Der Genuss-Reigen startet  mit einer Variation vom Island Eismeersaibling mit mild gebeiztem Filet, Tatar und rosa gegartem Miniburger, dazu Gurkenstreifen in Senfkörnermarinade mit Dill. Als zweiten Gang werden wir Ihnen Cappuccino von Esskastanien mit gebackenem Sellerie und einen schönen Weißburgunder servieren. Darauf folgen ein Seezungenfilet und ein im Nudelteigblatt gegarter Hechtschaum auf Blattspinat mit Rieslingsoße. Dazu reichen wir einen Grauburgunder.

Zum Abschluss ein Muskateller

Dazwischen munden ein Sorbet von Mango und Passionsfrüchten und ein Riesling. Weiter geht es mit einer Rinderfiletschnitte mit Steinpilzkruste und Soße von Mimus und Ochsenmark, dazu Gemüse vom Markt und Kartoffelroulade. Hier harmoniert ein Mimus, ein trockener Rotwein im Barrique gereift. Den krönenden Abschluss bildet ein Ananascarpaccio mit rosa Grapefruitfilets, Rosenkaramell und Tahiti-Vanilleeis. Im Anschluss daran reichen wir einen Muskateller.

Kommentar schreiben »

Nov
19
2012

Unsere besten Rezepte für daheim. So zaubern Sie ein kÖstliches Kotelett

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Oeschberghof Rezepte

So lecker gelingt das Kotelett auch daheim.

Meistens ist es nur eine Kleinigkeit, die ein leckeres Gericht in eine ausgesprochen kÖstliche Speise verwandeln. Überzeugen Sie sich selbst. Unser Küchendirektor Peter Schmidt plaudert für Sie aus dem Nähkästchen und verrät, wie Sie Ihren Kreationen die krönenden Ö-Tüpfelchen verleihen.

Diesmal stehen Koteletts vom iberischen Schwein mit Pfifferlingen in Rahm und hausgemachte Kartoffelkrapfen auf dem Speisezettel. Achten Sie beim Einkauf auf beste Qualität, das ist die halbe Miete.

Für ein Essen mit vier Personen benötigen Sie:

4                      Koteletts vom iberischen Schwein

1 kg                 frische Pfifferlinge

400 ml             Sahne

2 EL                Schalottenwürfelchen

20 ml               Olivenöl

2 EL                gehackte Kräuter (Rosmarin, Thymian, Petersilie)

1 kg                 Kartoffeln, mehlig kochend

2 EL                Speisestärke

6                      Eigelb

Salz

Alles bereit? Schon kann’s losgehen.

Die Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Sobald die Kartoffeln weich sind, diese abseihen und ausdampfen lassen. So verhindern Sie, dass die Kartoffelmasse später zu feucht ist. Jetzt Eigelb und Stärke beimengen, abschmecken und eventuell ein wenig nachsalzen. Mit zwei Kaffeelöffeln aus der Masse kleine Krapfen formen und auf ausgebreitetem Backpapier kalt stellen.

Die Koteletts mit den gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und anschließend in einer Pfanne mit Olivenöl von jeder Seite zirka drei bis vier Minuten anbraten. Backofen auf 90 Grad vorheizen und das Fleisch hineinstellen.

Jetzt die Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen und die gesäuberten Pfifferlinge dazugeben. Dann die Sahne hinzufügen, salzen und langsam sämig kochen.

Die vorbereiteten Kartoffelkrapfen in heißem Fett goldbraun backen. Ein kleines Töpfchen leistet gute Dienste. Natürlich kann dafür auch eine Friteuse verwendet werden.

Die fertigen Koteletts auf großen Tellern anrichten. Das Fleisch sollte in der Mitte noch etwas rosa sein.

Dazu einige Löffel der fertigen Pfifferling-Rahm-Sauce auf den Teller geben, das Kotelett anlegen und die Kartoffelkrapfen rundherum drapieren.

Tipp: Frische Gemüsezubereitungen sind eine optimale Ergänzung für dieses Gericht

Als Weinbegleitung empfehlen wir einen 2003er Cabernet Sauvignon Serenissima, Vini del Piave DOC, Trebeseleghe, Venetien, Italien.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

 

 

Kommentar schreiben »

Nov
01
2012

Genießen Sie mit uns die Feinschmecker-Küche der Schwarzwald-Baar-Köche

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Öschberghof Hotel Feinschmecker Abend

Am 14. November, ab 18.30 Uhr, laden die Schwarzwald-Baar-Köche zum Feinschmecker-Abend in die Neue Tonhalle Villingen ein.

Zum Abschluss eines Jahres ist es Tradition, sich selbst, der Familie, lieben Freunden und auch seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwas Außergewöhnliches zu gönnen. Wir haben uns einen ganz besonderen Leckerbissen für Sie ausgedacht und möchten Sie daher am 14. November ab 18.30 Uhr zum Feinschmecker-Abend der Schwarzwald-Baar-Köche in die Neue Tonhalle Villingen einladen.

Bei diesem Walking Dinner werden Ihnen elf gestandene „Genuss-Handwerker“ aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis, darunter als besonders Highlight unser Küchendirektor Peter Schmidt, bei passender musikalischer Untermalung elf ausgesuchte Gaumenschmeichler servieren. Jeder Koch hat dazu einen eigenen Stand eingerichtet, an dem die verschiedenen Speisen auf Ihren Besuch warten. Darüber hinaus stehen Weinhändler und Winzer vom Bodensee und der Kaiserstuhl-Region bereit, um Sie mit den besten passenden Tropfen zu verwöhnen. Zu Beginn und zum Abschluss des Festschmauses dürfen Sie sich auf eine ausgefallene Überraschung freuen.

Eintrittskarten sind ab sofort, zum Preis von 42 Euro pro Person, bei Simone Schäfer unter Telefon 0771/84-604 erhältlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen guten Appetit!

 

Kommentar schreiben »