<< Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag >>
Okt
17
2013

Cappuccino mal anders. Unser kÖstlicher Vorspeisentipp für den Herbst

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Unser kÖstlicher Vorspeisentipp für den Herbst.

Unser kÖstlicher Vorspeisentipp für den Herbst.

Wenn die Tage kürzer und vor allem auch kälter werden, stellen die meisten von uns ihren persönlichen Speiseplan ein wenig um. Heiße Speisen sind jetzt gefragt. Gerne auch mit ein wenig Schärfe, um sich so richtig schön von innen zu wärmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem würzigen Currycappuccino mit Kokosschaum und Cashewgarnelen aus unserer Öschberghofküche? Klingt lecker, nicht? Wir verraten Ihnen gerne wie’s geht.

Als Zutaten brauchen Sie für den Currycappuccino:

1 l                    Hühnerbrühe

200 ml             Kokosmilch

200 ml             Sahne

60 ml               Sesamöl

25 g                 Reismehl

30 g                 Mango Chutney

40 g                 Banane gewürfelt

40 g                 Apfel gewürfelt

40g                  Schalotte fein geschnitten

3 g                   Currypulver Madras

1 g                   Garam masala

3 g                   Palmzucker

3g                    Ingwer fein gerieben

1                      Knoblauchzehe fein gerieben

5 g                   Zitronengras fein geschnitten

sowie Salz und Süße Chilisoße

Für den Kokosschaum:

10 g                 Kokospulver instant

50 g                 Sahne geschlagen

und für die Cashewgarnelen:

8                      Riesengarnelen Größe 8/1 mit Schwanzflosse, geschält und entdärmt,

50 g                 Casehwnüsse gehackt

1                      Ei

50 g                 Instantmehl

Salz, Pfeffer, Chili. Öl

 

Vorbereitung:

Zunächst müssen Sie das Sesamöl erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch dazugeben und anschwitzen. Jetzt kommen Banane, Apfel, Zitronengras und Ingwer in die Pfanne. Kurz weiterschwitzen und mit Reismehl bestäuben. Dann Curry und Garam Masala hinzufügen, bis die Gewürze duften.

Anschließend das Ganze mit der Hühnerbrühe auffüllen und 30 Minuten sanft kochen lassen. Jetzt  die Kokosmilch und Sahne beimengen und mit Salz, Palmzucker, Pfeffer und Chilisoße abschmecken. Alles zusammen nur einmal aufkochen und durch ein Sieb passieren.

Im nächsten Schritt die Riesengarnelen mit Salz, Chili und Zucker würzen, in Instantmehl wenden und durch geschlagenes Ei ziehen. Danach mit den gehackten Cashewnüssen panieren.

Jetzt die geschlagene Sahne mit dem Kokospulver mischen.

 

Fertigstellen und Anrichten:

Nun die Suppe noch einmal aufkochen und mit dem Mixstab aufschlagen. Die Garnelen werden in Öl goldbraun gebacken. Die Suppe wird in Teetassen gefüllt und mit Kokosschaum bedeckt. Nun den Schaum sparsam mit Curry und Chiliflocken garnieren. Die Cashewnussgarnelen reichen Sie Ihren Gästen separat.

Übrigens: Weitere leckere Rezepte aus unserer Öschberghof-Küche finden Sie in unseren Kochbüchern Genuss 1 – Genuss 3. Diese sind direkt in unserem Ö-Shop im Öschberghof erhältlich oder können bequem online auf www.oeschberghof-shop.com/de/146/oeprodukte0.html bestellt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Kochen und Guten Appetit!

Kommentar schreiben »

Kommentar schreiben

Kommentar