Nov
22
2013

Karriereförderung für Mitarbeiter aller Altersklassen

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Bei uns im Öschberghof genießt die Mitarbeiterförderung seit jeher höchste Priorität.

Am Öschberghof genießt die Mitarbeiterförderung seit jeher höchste Priorität.

Bei uns im Öschberghof genießt die Mitarbeiterförderung seit jeher höchste Priorität. Deshalb setzten wir für unsere Team-Mitglieder gerne alle Hebel in Bewegung, um sie bei der Karriere zu unterstützen. Und das in jeder Phase des Berufslebens, wie der jüngste Fall aus unserer Tagungsbetreuung beweist.

Unsere liebe Kollegin Jennifer Kaiser wird nämlich den Öschberghof nach fünf Jahren verlassen, um im neu eröffneten Hotel Achalm in Reutlingen eine neue Herausforderung anzunehmen. „Ich hatte eine tolle Zeit in Donaueschingen“, blickt die gebürtige Villingerin zurück, die zwischen 2008 und 2011 eine Ausbildung zur Hotelfachfrau in unserem Haus absolvierte und anschließend zur Tagungsbetreuung wechselte. „Besonders spannend fand ich immer die enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Charakteren und die Vielfalt der Aufgaben. Schließlich macht es einen gewaltigen Unterschied, ob es um eine eher gemütliche Tagung mit sechs Personen geht oder ob es eine komplexe Veranstaltung mit bis zu 200 Teilnehmern zu betreuen gilt.“ Jennifer Kaiser hatte bei uns im Öschberghof Events jeder Größe stets im Griff. Nun steigt sie eine Stufe auf der Karriereleiter nach oben, um in Reutlingen als Stellvertretende Empfangsleiterin zu arbeiten.

Mit 56 Jahren noch einmal durchstarten

Die freie Stelle in unserer Tagungsbetreuungscrew wird mit Irene Rendchen ein echtes Öschberghof-“Urgestein“ einnehmen. Erst im August diesen Jahres feierte unsere Servicekraft ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum im Öschberghof und äußerte den Wunsch doch bis zur Rente bei uns bleiben zu dürfen. „Ich freue mich sehr, jetzt noch einmal so gefördert zu werden und damit die Möglichkeit zu bekommen, meine Fähigkeiten weiterzuentwickeln“, sagt die 56-Jährige und fügt lachend hinzu: „Man lernt ja schließlich im Alter nicht aus.“ Auch unser Geschäftsführer Alexander Aisenbrey ist glücklich über diese Entscheidung: „In Sachen Mitarbeiterförderung ist es nicht nur unsere Aufgabe, den Gastronomienachwuchs voranzutreiben, sondern auch langjährigen Mitarbeitern die Chance zu geben, sich beruflich weiterzuentwickeln. Wir wünschen Jennifer Kaiser für ihren weiteren Lebensweg alles Gute. Wir sind sicher, dass sie bei uns im Öschberghof gut auf Ihre neue Aufgabe vorbereitet wurde. Und natürlich hoffe ich, dass auch Frau Rendchen viel Freude daran haben wird, noch einmal richtig durchzustarten.“

Kommentar schreiben »

Nov
15
2013

Die IHK lobt Weiterbildungsphilosophie am Öschberghof

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Der Öschberghof erreichte beim IHK-Weiterbildungspreis 2013, 262 von 300 Punkten, mit denen der best plazierte Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet wurde.

Der Öschberghof erreichte beim IHK-Weiterbildungspreis 2013 einen hervorragenden 2. Platz.

Bei uns im Öschberghof gibt es wieder einmal etwas zu feiern. Und das liegt, wie so oft, an den tollen Leistungen unserer Azubis. Deshalb war bei der Auszeichnung der besten Aus- und Weiterbildungsabsolventen aus dem Schwarzwald-Baar Kreis auch unsere frisch gebackene Restaurantfachfrau nach dem FHG Modell, Nathalie Engelhardt, mit von der Partie. Als einzige Absolventin aus dem Bereich Hotellerie bekam sie eine Auszeichnung für ein besonders gutes Prüfungsergebnis.

Positives Feedback zur Mitarbeiterentwicklung

Anschließend durfte unsere Personalreferentin Claudia Bürer gemeinsam mit Geschäftsführer Alexander Aisenbrey eine weitere Ehrung entgegennehmen. Das Vier-Sterne-Superior-Haus erreichte beim IHK-Weiterbildungspreis 2013, 262 von 300 Punkten, mit denen der best plazierte Ausbildungsbetrieb ausgezeichnet wurde. Damit belegte der Öschberghof einen hervorragenden 2. Platz. Besonders freuen wir uns über das positive Feedback der Jury.. Dabei wurden vor allem unsere Weiterbildungsphilosophie und unsere aktiven Bemühungen zur Imageverbesserung der Hotellerie gelobt, weshalb wir im Öschberghof zu einem der Arbeitgeber Benchmarks der Branche gekürt wurden.

Kein Wunder, dass Alexander Aisenbrey sehr zufrieden mit unserer Crew ist: „Im Namen des gesamten Öschberhof-Teams möchte ich zunächst unserer Absolventin Nathalie Engelhardt für ihre hervorragenden Leistungen gratulieren. Wir sind sehr froh darüber, dass Frau Engelhardt dem Öschberghof auch in Zukunft erhalten bleibt. Darüber hinaus sind wir stolz auf den 2. Platz beim IHK-Weiterbildungspreis. Wir werden den Award als Ansporn nehmen und uns im Vorfeld der nächsten Preisverleihung noch mehr ins Zeug legen“, schmunzelt Aisenbrey, „Eine gute Platzierung kommt schließlich auch unseren Mitarbeitern zugute.“

Kommentar schreiben »

Nov
08
2013

Genuss-Events im Öschberghof

Kategorien: Aktuelles, Angebote, Kulinarisches

Entdecken Sie jetzt unsere Genuss-Events im Öschberghof.

Entdecken Sie jetzt unsere Genuss-Events im Öschberghof.

Das lange Warten hat ein Ende. Die Genuss-Events mit dem Ö-Tüpfelchen kehren endlich nach Donaueschingen zurück. Bereits im Dezember starten unsere beliebten Winzerabende in eine neue Runde. Ab Januar haben Sie wieder die Möglichkeit, im Rahmen unserer Kochkurse das Geheimnis der Öschberghof-Küche zu erkunden.

Den Auftakt macht der Winzerabend am 7. Dezember, bei dem das Weingut Schloss Ortenberg im Mittelpunkt stehen wird. Nach der Begrüßung mit Fingerfood und Aperitif genießen Sie wie gewohnt ein 6-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen vom jeweiligen Gut des Abends. Die Moderation übernimmt dabei der Winzer persönlich. Beim gemeinsamen Ausklang in unserer Fair-way Bar bietet sich die Gelegenheit, das neu erworbene Weinwissen zu vertiefen. Weitere Termine sind am 11. Januar mit dem Weingut Schloss Eberstein, am 18. Januar mit dem Weingut Alexander Laible, seines Zeichens Weinweltmeister und Winzer 2013 sowie am 25. Januar mit dem Staatsweingut Freiburg. Zum krönenden Abschluss der Reihe findet am 15. Februar eine Winzerparty statt unter anderem mit dem Winzer Lorenz Keller und dem Weingut Schloss Ortenberg.

Die Winzerabende eignen sich für zwölf bis maximal 55 Personen und finden jeweils samstags ab 18 Uhr im Öschberghof statt. Veranstaltungsende ist gegen 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 89 Euro pro Person.

Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingen und dabei die Grundlagen exquisiter Kochkunst kennenlernen möchte, bekommt bei unseren Kochkursen die passende, professionelle Betreuung.  Zum Auftakt widmen wir uns am 20. Januar dem Thema „Schwarze Trüffel“. Am 17. Februar steht die richtige Zubereitung von Suppen und Soßen im Fokus und am 17. März wollen wir Ihnen die Besonderheiten der Küche Baden-Württembergs vorstellen. Wir decken also genau die Themenbereiche ab, die von Ihnen, liebe Gäste, am häufigsten gewünscht wurden.

Die Kurse beginnen immer montags um 11 Uhr mit der Begrüßung inklusive Aperitif im Restaurant Hexenweiher. Bei der anschließenden Ablaufbesprechung werden die jeweiligen Rezeptmappen und die Schürzen ausgegeben. Nach einer professionellen Einweisung bereiten Sie unter fachkundiger Anleitung die Speisen zu und genießen diese gemeinsam mit unseren Köchen. Selbstverständlich erfahren Sie bei dieser Gelegenheit auch, welche Weine mit den jeweiligen Gerichten korrespondieren. Jeder Teilnehmer bekommt während der feierlichen Verabschiedung um zirka 17 Uhr eine Urkunde überreicht.

Die Kochkurse eigenen sich für acht bis zwölf Personen und kosten pro Teilnehmer 115 Euro. Gegen einen Aufpreis von 55 Euro kann der Partner zum gemeinsamen Essen eingeladen werden. Eine Ausnahme bildet der Kurs zu den Schwarzen Trüffeln. Hier wird aufgrund der erhöhten Materialkosten ein Aufpreis von 20 Euro pro Teilnehmer bzw. 10 Euro pro Begleitperson fällig.

Alle weiteren Informationen zu unseren Kochkursen und Winzerabenden finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.oeschberghof.com/event/event-buchen.html und unter Telefon 0771 / 84 – 610. Gerne nehmen wir Ihre telefonische Anmeldung entgegen.

Kommentar schreiben »