Mai
28
2014

Erster Spatenstich und Startschuss für den Neubau der Öventhütte

Kategorien: Aktuelles

Hüttenmusi am Donnerstagabend, eine Brotzeit im Biergarten nach einem langen Sonntagsspaziergang, Feierlichkeiten in besonderem Ambiente mit dem gewissen Etwas.

Diese Atmosphäre können wir Ihnen die kommenden Monate leider nicht bieten, dennoch dürfen Sie und wir uns freuen auf das, was kommen mag.

Das Projekt „Öventhütte“ entstand im Spätsommer 2011. Das Konzept war einmalig und bot der Region somit eine Location mit besonderem Flair, direkt im Wald, am Golfplatz gelegen.

„Wir hatten damals nicht einmal eine richtige Eröffnungsfeier organisiert“, meint Geschäftsführer Alexander Aisenbrey und fügt hinzu: „was wir nach Fertigstellung der neuen Hütte nicht versäumen werden“.

Nachdem die Öventhütte solch guten Anklang gefunden hatte, wurde 2012 ein Biergarten angelegt.

In den vergangenen drei Jahren wurde viel gesungen, gefeiert und gelacht. Unsere Bankettabteilung vermietete die Öventhütte regelmäßig exklusiv für Partys und Veranstaltungen mit Hütten-Charme, donnerstagabends boten wir unseren Gästen regelmäßig authentische Livemusik von Alleinunterhaltern und auch der Glühwein am Lagerfeuer war in den Wintermonaten ein absolutes Highlight.

Die Erfolgsgeschichte ist zwar mit Ihren drei Jahren noch recht jung, dennoch fiel nun die Entscheidung für ein beachtliches Investment. Die „alte“ Hütte wird in den kommenden Monaten durch eine „neue“ ersetzt.

„Wir gehen in Puncto Raumaufteilung dieses Mal anders vor“, so Aisenbrey. Die vergangenen drei Jahre zeigten, dass es Zeit für eine größere Hütte, mit anderem Raumkonzept ist. Wir werden zwei Räumlichkeiten schaffen. „Uhrenstube“ wird der à la Carte-Bereich heißen, der den Gästen von Mittwoch bis Sonntag zur Verfügung stehen soll. Für Exklusivveranstaltungen kann künftig die „Jagdstube“ angemietet werden. So muss nicht wie bisher, die Hütte für weitere Gäste geschlossen werden. Es kann abgetrennt, ausgiebig gefeiert werden, während weitere Personen ebenfalls die Möglichkeit bekommen, unsere Gäste zu sein. Und bei schönem Wetter bietet die neue Terrasse mit überdachter „Open-Air-Grillstation“ weitere Sitzmöglichkeiten.

„In der Uhrenstube werden 35-40 Personen Platz finden können, während in der Jagdstube 70 Gäste im privaten Rahmen feiern dürfen. Bei schönem Wetter bietet die Terrasse rund 100 weitere Sitzplätze“, so der Geschäftsführer.

Begleitet wird die Umbauphase hauptsächlich vom Architekturbüro Haas aus Donaueschingen, sowie dem Ingenieurbüro Liebert aus Hüfingen. Die Firma „Von Alm das Beste GmbH & Co. KG mit Sitz in München ist Hüttenbauer und hat sich auf den rustikalen Almhüttenbau spezialisiert. Hierbei wird original altes Holz in moderner Modulbauweise verarbeitet.

Wie die neue Hütte dann aussehen wird, zeigen uns zwar bereits 3D Pläne, dennoch sind wir gespannt und fiebern voller Vorfreude auf den Tag der Eröffnung am
3. Oktober 2014
hin. Auch unser Bankett-Team freut sich, dass bereits einige Reservierungen eingegangen sind.

Heute heißt es nun: Erster Spatenstich – Die Arbeiten auf der Baustelle beginnen.

 

 

Kommentar schreiben »

Mai
22
2014

Jugendmeisterschaften Bad Überkingen

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Luzia Schmid und Mathias Seiffert

Abwechslungsreich und vielseitig, niemals langweilig, stetig am wachsen, international vertreten und vor allen Dingen „authentisch“, so beschreiben unsere Mitarbeiter, die durchweg mit Leib und Seele in der Gastronomie arbeiten, Ihren Beruf.

Dass das Arbeiten in der Hotellerie ein echter Herzensberuf mit Zukunft ist, beweist auch unser Nachwuchs! Die Junghoteliers wurden vergangene Woche während den DEHOGA-Jugendmeisterschaften in Bad Überkingen in allen relevanten Bereichen geprüft.
Am ersten Tag wurde das Wissen der anfangs über 160 teilnehmenden Auszubildenden aus Baden-Württemberg auf die Probe gestellt. Von fünf verschiedenen Ausbildungsberufen durften jeweils acht Teilnehmer am Folgetag die zweite Runde antreten.

Auch einige Auszubildende aus unseren eigenen Reihen nahmen an den Meisterschaften teil und stellten sich den Prüfern. Luzia Schmid und Mathias Seiffert vom Öschberghof kamen weiter. Mit großem Stolz dürfen wir bekannt geben, dass Luzia Schmid den hervorragenden 1. Platz im Restaurantfach belegte und Mathias Seiffert einen ebenfalls sehr guten 4. Platz der Köche belegte.

Besonders leicht fiel Luzia während der Prüfung „der Umgang mit den Gästen an sich“. Die geladenen Gäste, unter denen sich unter anderem der DEHOGA Präsident, die Siegerin des Vorjahres und der Bürgermeister aus Bad Überkingen befanden, wurden von den 8 Finalisten im Service bedient, diesen Teil meisterte Luzia mit Bravur. „Doch es war nicht alles so einfach“, gibt sie zu. Die Prüflinge erhielten eine Riechprobe, in welcher drei relativ komplexe Aromen zu erriechen waren, was ein besonders sensibles Näschen voraussetzte. Mathias Seiffert empfand als besondere Schwierigkeit, „einen kühlen Kopf zu bewahren und trotz des ungewohnten Umfeldes und Drucks, seine Arbeit so selbstsicher und perfekt zu  machen, wie man es sich vorgenommen hat!“

Eine so „frauendominierte“ Platzierung wie bei den diesjährigen Meisterschaften gab es seit Beginn der Jugendmeisterschaften noch nie. In diesem Jahr werden alle ersten Plätze von weiblichen Auszubildenden belegt. „Fünf mal Gold  für die Frauen ist wahrlich eine Seltenheit“, meint auch Personalleiterin und Azubi-Ansprechpartnerin Claudia Bürer.

Geschäftsführer Alexander Aisenbrey betrachtet mit großem Stolz die Spitzenleistung unserer Sprösslinge. Im Öschberghof werden die Auszubildenden im hauseigenen Weiterbildungsprogramm „Fit für die Zukunft“ regelmäßig in allen relevanten Abteilungen geschult. „Die  Besuche der einzelnen Schulungen und Workshops haben auch weitergeholfen, bei den Jugendmeisterschaften so gut abschließen zu können“, meint Luzia Schmid, die den Öschberghof dann im Oktober bei den 35. Deutschen Landesmeisterschaften in Bonn vertreten wird. Hierbei werden die Gewinner der 17 DEHOGA-Landesverbände gegeneinander antreten.

Koch-Azubi Mathias Seiffert,  hat besondere Freude an den „abwechslungsreichen Tätigkeiten“ während seiner Ausbildung. „Durch die neuen Aufgaben ist man täglich gefordert sein Bestes zu geben“, fügt er hinzu.
Luzia Schmid stellt fest: „Was mir persönlich während der Ausbildung am meisten gefällt, sind die Arbeiten in der Bar und dem Service, wobei ich hierbei nicht die Backofficetätigkeiten meine, wie Besteck Polieren. Der Abendservice macht mir am meisten Freude, wenn man eine eigene Station hat. Die Eigenverantwortung gibt mir ein gutes Gefühl!“

Die Auszubildenden des dritten Lehrjahres haben bereits große Pläne für die Zukunft geschmiedet. Während Mathias gerne auf Sylt arbeiten möchte, wird Luzia eventuell im Anschluss an die Lehrzeit ein Jahr ins Ausland gehen oder direkt ein Hotelmanagement-Studium anhängen.

 

Kommentar schreiben »

Mai
14
2014

Golf-Erlebnistag im Golfpark Bad Dürrheim Kostenloser Spielspaß am 18. Mai 2014

Kategorien: Aktuelles, Golf spielen, Veranstaltungen

Unsere Idee für Ihre Sonntagsplanung – anstatt Spazieren gehen, Kaffee trinken oder sonstigen Unternehmungen, können Sie dieses Wochenende einmalig am bundesweiten Golf-Erlebnistag teilnehmen. Das Motto: „Vorbeikommen, Ausprobieren, Spaß haben“ lädt alle Testwilligen dazu ein von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Golfpark Bad Dürrheim den Golfsport auszuprobieren. Wollten Sie schon immer einmal ein paar kleine weiße Bälle schlagen? Jetzt haben Sie die Gelegenheit. Mitzubringen sind lediglich bequeme Sportschuhe und Kleidung – die Ausrüstung wird Ihnen von uns zur Verfügung gestellt.

Golf ist ein Sport für die Kleinen und die ganz Großen – jeder hat am Sonntag, den
18. Mai 2014 die Möglichkeit, hautnah die Faszination Golf mit garantiertem Spaßfaktor zu erleben. Gemeinsam mit unseren erfahrenden Trainern der PGA Golfakademie können Sie sich an an verschiedenen Spielsituationen üben und sich ausprobieren. Dabei erhalten Sie Tipps und Tricks unserer professionellen Golfer. „Wir freuen uns sehr auf kommenden Sonntag und hoffen viele Interessenten für unseren Sport begeißtern zu können“, meint Helga Huber.

Für alle Teilnehmer besteht die Möglchkeit vor Ort an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Wer weiß, vielleicht gewinnen Sie ja einen von 20 Trainingsgutscheinen mit einem Gesamtwert von 2.000 €.

„Der Golfpark Bad Dürrheim ist mit dessen Lage inmitten der Stadt einmalig in Deutschland“ schwärmt Helga Huber. „Direkt zu Fuß oder mit dem Rad kann kaum ein weiterer Golfplatz erreicht werden“ fügt sie hinzu.

„Eine schöne Gelegenheit, den Sonntag einmal ganz sportlich im Freien, am besten mit der gesamten Familie, zu verbingen“, so Walter Kirchmaier, Akademieleiter und Helga Huber, Akademiemanagerin der PGA Golfakademie.
Es gibt kaum einen anderen Lifetime-Sport, bei dem sich Kinder und Erwachsene über alle Leistungsstufen hinweg so fair miteinander messen können. Die Entwicklung spricht für sich: „Rund 650.000 Menschen spielen bereits auf 724 Golfanlagen deutschlandweit – mit steigender Tendenz“, so Huber, die im Golfsport als ehemalige deutsche Nationalspielern lange Jahre erfolgreich war.

Ins Leben gerufen wurde der Golf-Erlebnistag, der deutschlandweit in rund 400 Golfanlagen stattfindet, vom Deutschen Golf Verband (DGV) in Zusammenarbeit mit dem Golf Management Verband Deutschland (GMVD) und der Professional Golfers Association of Germany (PGA).

Die nächste Aktion, die wir Ihnen gerne auch schon heute ankündigen ist die „Schwarzwald-Baar-Golfliga“, für interessierte Vereine aus der Region.

„Gemeinsam Erfolge zu erzielen ist gerade in der Vereinsarbeit ein wichtiger Aspekt, für ein funktionierendes Vereinsleben und den Spaß an der individuellen außerberuflichen Tätigkeit“, weiß Walter Kirchmaier, der selbst sechs Jahre lang Eishocheyspieler beim SERC Schwenningen war.

Der Ablauf der Golfliga ist simpel: Mannschaften mit bis zu 4 Personen aus dem selben Verein können sich zum Turnier anmelden. Voraussetzung: Die Spieler dürfen in keinem Golfclub aktiv sein, der dem Deutschen Golverband angehört.

Meldeschluss ist der 26.06.2014, 18.00 Uhr.

Die Teilnahme an einem kostenlosen Schnupperkurs voraugesetzt um sich im Zuge des darauffolgenden Qualifikationsspiels für die entsprechendenLigaspiele zu qualifizieren. Auf den Gewinner der ersten Liga wartet ein attraktiver Wanderpokal. Darüber hinaus werden die Gewinnermannschaften aller Ligen mit exklsuiven Backspin Polos ausgestattet.

Weitere Informationen zum Golferlebnistag und zur Schwarzwald-Baar-Golfliga unter
Tel. +49 (0) 771-84525 oder golfakademie@oescshberghof.com

Kommentar schreiben »

Mai
09
2014

Wellness-Träume sollen nicht scheitern, sondern wahr werden

Kategorien: Aktuelles, SPA

Von Zeit zu Zeit entspannen, sich etwas Gutes tun und abschalten.
Die Deutschen planen und machen gerne Urlaub. Dabei steht Wellness weit oben auf der Wunschliste. Doch wissen Sie, wo genau es sich lohnt zu entspannen? Welche Hotels heißen nicht nur „Wellness-Hotel“, sondern haben auch tatsächlich „Wellness“ anzubieten? Das Wort weckt große Erwartungen und so kann man leicht enttäuscht werden, wenn man sich auf ein schönes Wochenende freut, der Wellness-Bereich sich jedoch als miserabel bis schier nicht vorhanden herausstellt.

Vor ein paar Wochen hat die Redaktion des ARD-Wirtschaftsmagazins „Plusminus“ über den Wellness-Boom in der Hotelbranche berichtet. Das Urteil von „Stiftung Warentest“, die Wellness Stars-zertifizierte Einrichtungen für Urlauber ausdrücklich empfiehlt, wurde damit mit Nachdruck bestätigt.

Bei über 53 Zertifikaten, die auf dem deutschen Markt zu finden sind, ist es für den Verbraucher nur schwierig, sich zurechtzufinden. Die größte Problematik: Einige Siegelsteller haben nur geringe Anforderungen an Ausstattung und Mitarbeiter der zu zertifizierenden Hotels und lassen eine nur lückenhafte Überprüfung walten. Wir vom Öschberghof freuen uns an dieser Stelle natürlich, dass wir mit dem Wellnessstars- Siegel die richtige Wahl getroffen haben, da dieses unsere qualitativ hochwertige Arbeit wiederspiegelt und uns mit 5 von 5 Stars in den bewerteten Kategorien auszeichnet. Während unseres Prüfungsverfahrens haben sogenannte „Mystery Guests“ den Öschberghof genauestens unter die Lupe genommen und waren begeistert.

Während dieses Verfahrens wurden folgende Bereiche getestet und bewertet: Spa- und Wellnessbereich, Anwendungen, Wellness-Beratung, Aktivangebote und Fitnessbereich, Das Hotel allgemein. Ein Hotel, das dieses Siegel erhält, darf zwei Jahre damit werben, bevor eine erneute Prüfung erfolgt, welcher sich der Betrieb unterziehen muss.

Sie, liebe Gäste und Freunde des Öschberghofs dürfen sich immer wieder aufs Neue freuen, unseren 2.500 qm großen Spa-Bereich zu nutzen. Wir garantieren Ihnen viele entspannende Stunden wenn Sie mögen. Auch unser Anwendungs-Angebot  hält für jeden Geschmack etwas bereit. Ob Sie einen verspannten Nacken- und Schulterbereich vom Berufsalltag haben, sich während einer Gesichtsanwendung verwöhnen lassen möchten oder nach einer ausgiebigen Wanderung Ihre Füße massieren lassen: Unser Team heißt Sie jederzeit herzlichen Willkommen.

Kommentar schreiben »