Kategorie: Kulinarisches

Mrz
05
2014

Die etwas anderen Maultaschen: Das perfekte Traditionsgericht für den heutigen Aschermittwoch

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Azubi Niklas beim Rühren des Maultaschenteiges

Azubi Niklas beim Rühren des Maultaschenteiges

 

Die närrische Zeit ist vorüber und die Fastenzeit hält bis einschließlich Karfreitag Einzug. Am heutigen Aschermittwoch steht auch bei uns unter anderem „fleischfreie Kost“
auf dem Speiseplan. Und dass die so richtig lecker sein kann, beweist ein Traditionsgericht des Aschermittwochs: Schneckenmaultaschen.
Wie Sie diese ausgefallene Leckereien zubereiten, verrät Küchendirektor Peter Schmidt.

Rezept für ca. 35 Maultaschen
Zutaten
  • 48 Schnecken gehackt
  • 1 Rezept Nudelteig
  • 150 g Kräuterbutter
  • 50 g gemischte Kräuter
  • 100 g Möhren fein gewürfelt
  • 100 g Sellerie fein gewürfelt
  • 100 g Lauch fein gewürfelt
  • 100 g Schalotten fein gewürfelt
  • 1 Eigelb
  • 1 geriebene Zitronenschale
  • 5 Knoblauchzehen mit Salz zerrieben
  • 3 g Curry
  • 20 ml Pernod
  • 20 ml Weinbrand
  • Pfeffer, Salz
Für eine Portion Soße
  • 30 g Kräuterbutter
  • ½ Eigelb
  • 20 g geschlagene Sahne
  • 20 ml Gemüsejus
  • Dijonsenf,
    Pfeffer, Cayenne, Zitrone, Curry

 

Zubereitung:
Schwitzen Sie die gehackten Schnecken mit den Schalotten, dem Gemüse und dem Knoblauch in der
Butter an und flambieren Sie diese mit dem Weinbrand und dem Pernod. Danach
abkühlen lassen. Die Farce kann nun mit der Zitronenschale, dem Curry und
Pfeffer kräftig abgeschmeckt werden. Geben Sie Kräuter hinzu und vermengen Sie
alles gut miteinander. Nun kann der Nudelteig dünn ausgewälzt werden und ca. 35
g schwere Farcepäckchen auf die vordere Hälfte der Bahn dressiert werden. Die
Zwischenräume mit der Eistreiche einpinseln und die andre Hälfte der Bahn
darauf schlagen – alles fest andrücken und auseinander schneiden. Legen Sie nun
alle Päckchen auf gut gemehlte Bleche. Garen Sie die Schneckenmaultaschen in
siedendem Walzwasser für ca. 8 Minuten.
Soße anrichten:
Zerlassen Sie die Butter und geben etwas Gemüsejus hinzu, schmecken Sie alles kräftig ab.
Anschließend ziehen Sie das Eigelb und die geschlagene Sahne unter.
Halbieren Sie die Maultaschen diagonal und nappieren Sie diese mit der Soße zum
überbacken.
Garnieren Sie alles mit gezupften Kräutern und einigen Tropfen Gemüsejus.
„Normalerweise wird die Soße mit Kalbsjus verfeinert. Wenn Sie allerdings wirklich fleischfrei
genießen möchten, dann einfach Gemüsejus verwenden“, so Peter Schmidt.
Andererseits, heißen ja die Maultaschen im Volksmund auch ganz gerne ‚Herrgottsbescheiserle‘,
weshalb der Kalbsjus ja nicht unbedingt ausbleiben muss“, lacht der
Küchendirektor. „Einfach nicht verraten“.
Egal wie der letzte Soßenfeinschliff bei Ihnen ausfallen wird: Wir wünschen GUTEN APPETIT!

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Jan
29
2014

Willkommen in der Welt der Weine

Kategorien: Aktuelles, Angebote, Kulinarisches

Wer Wein kennt und gerne noch mehr über die edlen roten, weißen oder roséfarbenen Tropfen erfahren möchte, der ist bei unserer Öschberghof Winzerparty am 15. Februar goldrichtig

Wer Wein kennt und gerne noch mehr über die edlen roten, weißen oder roséfarbenen Tropfen erfahren möchte, der ist bei unserer Öschberghof Winzerparty am 15. Februar goldrichtig

Wer Wein kennt und gerne noch mehr über die edlen roten, weißen oder roséfarbenen Tropfen erfahren möchte, der ist bei unserer Öschberghof Winzerparty am 15. Februar goldrichtig. Um 18 Uhr geht’s los. Am Beispiel von Weingut Schloss Ortenberg erfahren an diesem Abend bis etwa 23 Uhr alles Wesentliche aus der faszinierenden Welt der Weine. Vom Anbau der Rebstöcke bis hin zur Ernte und Abfüllung der Weine geben Ihnen namhafte Experten viele spannend verpackte Informationen mit auf den Weg.

Außerdem freuen wir uns, Lorenz Keller, der gemeinsam mit seiner Frau das Weingut LCK   im kleinen Winzerort Erzingen im Klettgau führt, als Gast unserer ganz besonderen Party begrüßen zu dürfen. Der Event startet mit einem köstlichen Aperitif und Fingerfood. Anschließend genießen Sie, liebe Gäste, ein herrliches 4-Gang-Menü mit den korrespondierenden Weinen unserer Winzer, die den Abend witzig und charmant moderieren werden. Zu Abschluss werden wir die Party bei einem gemeinsamen Absacker in unserer Fair-Way Bar ausklingen lassen.

Karten zum Preis von 89 Euro pro Person gibt es ab sofort unter Telefon  +49 771 84-610 oder via E-Mail an tischreservierung@oeschberghof.com. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und darauf, Ihnen die Welt der Weine noch ein kleines Stück weit schmackhafter machen zu können.

 

 

Abgelegt unter Aktuelles, Angebote, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Nov
08
2013

Genuss-Events im Öschberghof

Kategorien: Aktuelles, Angebote, Kulinarisches

Entdecken Sie jetzt unsere Genuss-Events im Öschberghof.

Entdecken Sie jetzt unsere Genuss-Events im Öschberghof.

Das lange Warten hat ein Ende. Die Genuss-Events mit dem Ö-Tüpfelchen kehren endlich nach Donaueschingen zurück. Bereits im Dezember starten unsere beliebten Winzerabende in eine neue Runde. Ab Januar haben Sie wieder die Möglichkeit, im Rahmen unserer Kochkurse das Geheimnis der Öschberghof-Küche zu erkunden.

Den Auftakt macht der Winzerabend am 7. Dezember, bei dem das Weingut Schloss Ortenberg im Mittelpunkt stehen wird. Nach der Begrüßung mit Fingerfood und Aperitif genießen Sie wie gewohnt ein 6-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen vom jeweiligen Gut des Abends. Die Moderation übernimmt dabei der Winzer persönlich. Beim gemeinsamen Ausklang in unserer Fair-way Bar bietet sich die Gelegenheit, das neu erworbene Weinwissen zu vertiefen. Weitere Termine sind am 11. Januar mit dem Weingut Schloss Eberstein, am 18. Januar mit dem Weingut Alexander Laible, seines Zeichens Weinweltmeister und Winzer 2013 sowie am 25. Januar mit dem Staatsweingut Freiburg. Zum krönenden Abschluss der Reihe findet am 15. Februar eine Winzerparty statt unter anderem mit dem Winzer Lorenz Keller und dem Weingut Schloss Ortenberg.

Die Winzerabende eignen sich für zwölf bis maximal 55 Personen und finden jeweils samstags ab 18 Uhr im Öschberghof statt. Veranstaltungsende ist gegen 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 89 Euro pro Person.

Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingen und dabei die Grundlagen exquisiter Kochkunst kennenlernen möchte, bekommt bei unseren Kochkursen die passende, professionelle Betreuung.  Zum Auftakt widmen wir uns am 20. Januar dem Thema „Schwarze Trüffel“. Am 17. Februar steht die richtige Zubereitung von Suppen und Soßen im Fokus und am 17. März wollen wir Ihnen die Besonderheiten der Küche Baden-Württembergs vorstellen. Wir decken also genau die Themenbereiche ab, die von Ihnen, liebe Gäste, am häufigsten gewünscht wurden.

Die Kurse beginnen immer montags um 11 Uhr mit der Begrüßung inklusive Aperitif im Restaurant Hexenweiher. Bei der anschließenden Ablaufbesprechung werden die jeweiligen Rezeptmappen und die Schürzen ausgegeben. Nach einer professionellen Einweisung bereiten Sie unter fachkundiger Anleitung die Speisen zu und genießen diese gemeinsam mit unseren Köchen. Selbstverständlich erfahren Sie bei dieser Gelegenheit auch, welche Weine mit den jeweiligen Gerichten korrespondieren. Jeder Teilnehmer bekommt während der feierlichen Verabschiedung um zirka 17 Uhr eine Urkunde überreicht.

Die Kochkurse eigenen sich für acht bis zwölf Personen und kosten pro Teilnehmer 115 Euro. Gegen einen Aufpreis von 55 Euro kann der Partner zum gemeinsamen Essen eingeladen werden. Eine Ausnahme bildet der Kurs zu den Schwarzen Trüffeln. Hier wird aufgrund der erhöhten Materialkosten ein Aufpreis von 20 Euro pro Teilnehmer bzw. 10 Euro pro Begleitperson fällig.

Alle weiteren Informationen zu unseren Kochkursen und Winzerabenden finden Sie auf unserer Homepage unter: http://www.oeschberghof.com/event/event-buchen.html und unter Telefon 0771 / 84 – 610. Gerne nehmen wir Ihre telefonische Anmeldung entgegen.

Abgelegt unter Aktuelles, Angebote, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Okt
31
2013

SilvÖster mit dem Ö-Team feiern

Kategorien: Aktuelles, Angebote, Kulinarisches

SilvÖster mit dem Ö-Team feiern.

SilvÖster mit dem Ö-Team feiern.

Gute Nachrichten erzählen wir Ihnen hier auf unserem Blog natürlich besonders gerne. Und heute haben wir sogar eine richtig gute für Sie! Zwar sind die Zimmer im Öschberghof über Silvester schon restlos ausgebucht, aber Sie haben dennoch eine Chance, Silvester gemeinsam mit unserem Ö-Team zu feiern. Und das auf unserem „Silvesterball in der NEUEN TONHALLE Villingen“ Nur noch wenige der 350 heiß begehrten Karten sind für Ihre Nacht der Nächte noch verfügbar. Also am besten gleich zugreifen.

Wer kommt, darf sich jetzt schon auf ein SilvÖster-Fest der Extraklasse freuen. Ab 18.30 Uhr heißen wir Sie mit einem Aperitif im Foyer der NEUEN TONHALLE in der Bertholdtraße 7 herzlich willkommen. Der Ball selbst beginnt um 19.30 Uhr. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch in Villingen unsere gewohnt hohe Öschberghof-Qualität. Den Beweis liefert unter anderem ein exquisites Buffet mit kÖstlichen Leckereien aus der Region.

Für die richtige Stimmung sorgt das Sextett „Nacht-Musik.de“ mit packenden Hits der 70er, 80er und 90er Jahren, ehe wir pünktlich um Mitternacht mit einem Glas Sekt auf einen gelungenen Jahreswechsel anstoßen. Wir sind uns sicher: Bei diesem Programm kommen nicht nur Party erprobte „Silver Ager“, sondern auch jüngere Gäste ab 40 voll auf ihre Kosten. Karten zum Preis von 84,50 Euro pro Person gibt es bei uns unter Telefon 0771 84-610 oder im Café im Kulturzentrum Franziskaner in Villingen.

Wir freuen uns darauf gemeinsam mit Ihnen anzustoßen!

 

Abgelegt unter Aktuelles, Angebote, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Okt
17
2013

Cappuccino mal anders. Unser kÖstlicher Vorspeisentipp für den Herbst

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Unser kÖstlicher Vorspeisentipp für den Herbst.

Unser kÖstlicher Vorspeisentipp für den Herbst.

Wenn die Tage kürzer und vor allem auch kälter werden, stellen die meisten von uns ihren persönlichen Speiseplan ein wenig um. Heiße Speisen sind jetzt gefragt. Gerne auch mit ein wenig Schärfe, um sich so richtig schön von innen zu wärmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem würzigen Currycappuccino mit Kokosschaum und Cashewgarnelen aus unserer Öschberghofküche? Klingt lecker, nicht? Wir verraten Ihnen gerne wie’s geht.

Als Zutaten brauchen Sie für den Currycappuccino:

1 l                    Hühnerbrühe

200 ml             Kokosmilch

200 ml             Sahne

60 ml               Sesamöl

25 g                 Reismehl

30 g                 Mango Chutney

40 g                 Banane gewürfelt

40 g                 Apfel gewürfelt

40g                  Schalotte fein geschnitten

3 g                   Currypulver Madras

1 g                   Garam masala

3 g                   Palmzucker

3g                    Ingwer fein gerieben

1                      Knoblauchzehe fein gerieben

5 g                   Zitronengras fein geschnitten

sowie Salz und Süße Chilisoße

Für den Kokosschaum:

10 g                 Kokospulver instant

50 g                 Sahne geschlagen

und für die Cashewgarnelen:

8                      Riesengarnelen Größe 8/1 mit Schwanzflosse, geschält und entdärmt,

50 g                 Casehwnüsse gehackt

1                      Ei

50 g                 Instantmehl

Salz, Pfeffer, Chili. Öl

 

Vorbereitung:

Zunächst müssen Sie das Sesamöl erhitzen, die Schalotten und den Knoblauch dazugeben und anschwitzen. Jetzt kommen Banane, Apfel, Zitronengras und Ingwer in die Pfanne. Kurz weiterschwitzen und mit Reismehl bestäuben. Dann Curry und Garam Masala hinzufügen, bis die Gewürze duften.

Anschließend das Ganze mit der Hühnerbrühe auffüllen und 30 Minuten sanft kochen lassen. Jetzt  die Kokosmilch und Sahne beimengen und mit Salz, Palmzucker, Pfeffer und Chilisoße abschmecken. Alles zusammen nur einmal aufkochen und durch ein Sieb passieren.

Im nächsten Schritt die Riesengarnelen mit Salz, Chili und Zucker würzen, in Instantmehl wenden und durch geschlagenes Ei ziehen. Danach mit den gehackten Cashewnüssen panieren.

Jetzt die geschlagene Sahne mit dem Kokospulver mischen.

 

Fertigstellen und Anrichten:

Nun die Suppe noch einmal aufkochen und mit dem Mixstab aufschlagen. Die Garnelen werden in Öl goldbraun gebacken. Die Suppe wird in Teetassen gefüllt und mit Kokosschaum bedeckt. Nun den Schaum sparsam mit Curry und Chiliflocken garnieren. Die Cashewnussgarnelen reichen Sie Ihren Gästen separat.

Übrigens: Weitere leckere Rezepte aus unserer Öschberghof-Küche finden Sie in unseren Kochbüchern Genuss 1 – Genuss 3. Diese sind direkt in unserem Ö-Shop im Öschberghof erhältlich oder können bequem online auf www.oeschberghof-shop.com/de/146/oeprodukte0.html bestellt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Kochen und Guten Appetit!

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Sep
20
2013

Wir sorgen fürs Ö-Tüpfelchen beim SWR 1 Pfännle

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Unter dem Motto „Schmeck den Süden“ lädt das SWR 1 Pfännle am 22. September alle großen und kleinen Genießer in die Hüflinger Innenstadt. Unser Küchenchef Carsten Duchow hast sich fest vorgenommen, alle Anwesenden an diesem Tag „à la Restaurant Hexenweiher“ zu verwöhnen.

Unter dem Motto „Schmeck den Süden“ lädt das SWR 1 Pfännle am 22. September alle großen und kleinen Genießer in die Hüflinger Innenstadt. Unser Küchenchef Carsten Duchow hast sich fest vorgenommen, alle Anwesenden an diesem Tag „à la Restaurant Hexenweiher“ zu verwöhnen.

Unter dem Motto „Schmeck den Süden“ lädt das SWR 1 Pfännle am 22. September alle großen und kleinen Genießer zwischen 11 und 18 Uhr in die Hüflinger Innenstadt, um gemeinsam im Südschwarzwald die besten Leckereien aus der Region zu probieren. Der Eintritt ist frei. Selbstverständlich ist auch unser Ö-Team mit von der Partie.

Schließlich hat sich unser Küchenchef Carsten Duchow fest vorgenommen, alle Anwesenden an diesem Tag „à la Restaurant Hexenweiher“ zu verwöhnen. Und eines steht bereits jetzt fest. Die Speisenauswahl, die sich unser Carsten fürs SWR 1 Pfännle ausgedacht hat, lässt keine Wünsche offen. Bei Maiscremesüppchen, Schwarzwälder Speck-Käsekuchen, rosa gegartem Kalbstafelspitz mit Kräuterspätzle, Halbgefrorenem von Walnüssen mit Zwetschgensoße und Vanillewaffeln mit Honigkirschen läuft den meisten Naschkatzen ohnehin bereits beim Studieren der Karte das Wasser im Munde zusammen.

Für die passende Musik sorgt die SWR 1 Band mit schwungvollen Beats von ABBA bis ZZ Top, Comedian Heinrich Del Core, Träger des baden-württembergischen Kleinkunstpreises, gibt eine ausgiebige Kostprobe seines Könnens und die Buben und Mädchen dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Kinderprogramm freuen.

Außerdem haben alle Besucherinnen und Besucher die Chance, den regionalen Profiköchen bei insgesamt vier Live Koch Shows gepflegt über die Schulter zu gucken um dabei den einen oder anderen Trick abzuschauen. Für das I-Tüpfelchen sorgt SWR 1-Moderatorin Petra Klein, die mit gewohnter Kompetenz und Souveränität durch den Event führen wird. Und für das Ö-Tüpfelchen sorgen natürlich wir vom Öschberghof mit unserer Crew. Überzeugen Sie sich selbst!

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Mai
29
2013

Erfrischend leckÖr. So gelingt Ihr Joghurt-Limoneneis

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Öschberghof Rezepte

Erfrischend leckÖr – so gelingt Ihr Joghurt-Limoneneis.

Auch wenn der Sommer auf sich warten lässt, erfreuen wir uns hier im Öschberghof bereits bester Sonnenlaune. Falls es Ihnen genauso geht und Sie noch dazu unsere kÖstliche Öschberghof-Küche lieben, haben wir  genau das Richtige für Sie. Unser Küchendirektor Peter Schmidt verrät Ihnen nämlich, wie Sie mit ein wenig Geschick und den richtigen Zutaten ein leckÖres Joghurt-Limoneneis auf frischem Obstsalat garniert mit Beeren zaubern.

Dazu benötigen Sie:

375 Gramm    Joghurt natur

65 Gramm      Puderzucker

1,5                  Bio-Limetten

1 Prise            Salz

0,5                  Honigmelone

1                     Orange

1                     Pfirsich

1                     Kiwi

1                     Zweig frische Minze, in Streifen geschnitten

75 ml              Orangensaft

60 Gramm      Läuterzucker (Wasser und Zucker 1:1 gemischt)

1 cl                  Grand Marnier

7 Gramm        Maisstärke

200 Gramm    frische Beeren gemischt

Zunächst vermengen Sie Joghurt, Puderzucker, Abrieb und Saft der Limetten sowie eine Prise Salz und geben die Masse in eine Eismaschine zum Gefrieren. Danach das Obst waschen, die Melone und die Kiwi schälen und die Früchte in gleichmäßige Würfel schneiden. Diese marinieren Sie nun mit Läuterzucker, Orangensaft und Grand Marnier und ziehen zum Schluss einige Streifen der Minze darunter. Richten Sie anschließend den fertigen Salat in der Mitte eines leicht tiefen Tellers an. Den Rand außen herum garnieren Sie mit den frischen Beeren. Nun noch zwei schöne Nocken aus dem frischen Eis herausstechen und auf den Salat legen. Wir wünschen einen guten Appetit!

 

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Dez
06
2012

Unser kÖstlicher Suppentipp für kalte Tage

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Öschberghof kuliniarich

Unser kÖstlicher Suppentipp für kalte Tage

Wenn es draußen richtig ungemütlich wird, dann ist es Zeit für einen schönen Teller heiße, dampfende Suppe. Löffel für Löffel spüren wir wohlige Wärme in uns aufsteigen und mal ehrlich: Es gibt einfach keine kÖstlichere Methode, um die winterliche Kälte von Innen zu vertreiben.

Besonders effektiv sind jetzt gehaltvolle Suppen wie unsere Schwarzwälder Kartoffelsuppe mit viel leckerem Gemüse und Rauchschinken. Nicht umsonst befindet sich dieser Öschberghof-Klassiker seit den ersten Tagen auf unserer Karte und erfreut sich bis heute ungebrochener Beliebtheit. Unser Öschberghof-Küchendirektor Peter Schmidt verrät Ihnen wie’s geht und welche Zutaten Sie benötigen.

Die Zutaten

400 g   Kartoffeln mehlige Sorte

800 ml Räucherfond aus Schinkenknochen gekocht

200 ml Sahne

40 g     Möhren in feine Würfel geschnitten

40 g     Knollensellerie in feine Würfel geschnitten

40 g     Lauch in feine Würfel geschnitten

40 g     Schalotten in feine Würfel geschnitten

40 g     Geräucherter Speck in feine Würfel geschnitten

40 g     Butter

5 g       Schnittlauch fein geschnitten

5 g       Blattpetersilie fein geschnitten

Majoran

Thymian

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

40 g     Schwarzwälder Schinken angefroren in feinste Würfel geschnitten

Die Zubereitung

Zunächst den Rauchspeck in der Hälfte der Butter langsam braun rösten, die Schalotten dazugeben und langsam anschwitzen. Dann die Kartoffeln beimengen, den Rauchfond angießen und das Ganze sanft kochen lassen bis die Kartoffeln gar sind und der Fond sämig wird.

Jetzt die Gemüsewürfelchen in der restlichen Butter anschwitzen und zur Suppe geben. Alles kurz durchkochen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Nun die Suppe mit der Sahne mischen, Kräuter hinzufügen, nach Geschmack mit Pfeffer würzen, mit ein wenig geschlagener Sahne garnieren und mit den Schinkenwürfelchen bestreuen.

Als passende Weinbegleitung empfehlen wir Ihnen einen Les Chevalières, Mersault AC. Domaine de la Folie aus dem Burgund.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Nov
27
2012

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück!

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück.

Freuen Sie sich mit unserer Somelière Nicole Tietz auf die kommenden Öschberghof-Winzerabende.

Kenner wissen: Edler Wein ist eine Faszination für sich. Und weil wir das Faszinierende lieben, haben wir bei uns im Öschberghof eine umfassende Weinkarte für Sie zusammengestellt. Jeder einzelne Tropfen davon weiß seine eigene, ganz besondere Geschichte zu erzählen.

Bei unseren Winzerabenden gehen wir noch einen Schritt weiter und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Weinproduktion. Zusammen mit ausgewiesenen Experten gehen wir auf Entdeckerreise und lüften die spannendsten Geheimnisse rund um das Thema Wein – von der Traube bis hin zum Rebensaft. Ein köstliches, fein aufeinander abgestimmtes Menü aus ausgesuchten Öschberghof-Spezialitäten und erlesenen Weinen runden den Abend ab.

Opening mit dem Winzer des Jahres

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Um 18 Uhr fällt der Startschuss für unsere nächste Reihe an Winzerabenden, die Sie bis einschließlich April begleiten werden. Als „Opener“ haben wir das Badener Weingut Joachim Heger ausgewählt, schließlich ist Joachim Heger der Winzer des Jahres 2013. Daniel Martini, Mitarbeiter des Weinguts, wird Ihnen die spannendsten Fakten zu den einzelnen Weinen präsentieren, die Sie im Rahmen unseres Sechs-Gänge-Menüs selbst kosten werden. Kompetente Unterstützung erhält er von Nicole Tietz, Sommeliere aus Leidenschaft und Restaurantleiterin unseres Restaurants Hexenweiher.

Der Genuss-Reigen startet  mit einer Variation vom Island Eismeersaibling mit mild gebeiztem Filet, Tatar und rosa gegartem Miniburger, dazu Gurkenstreifen in Senfkörnermarinade mit Dill. Als zweiten Gang werden wir Ihnen Cappuccino von Esskastanien mit gebackenem Sellerie und einen schönen Weißburgunder servieren. Darauf folgen ein Seezungenfilet und ein im Nudelteigblatt gegarter Hechtschaum auf Blattspinat mit Rieslingsoße. Dazu reichen wir einen Grauburgunder.

Zum Abschluss ein Muskateller

Dazwischen munden ein Sorbet von Mango und Passionsfrüchten und ein Riesling. Weiter geht es mit einer Rinderfiletschnitte mit Steinpilzkruste und Soße von Mimus und Ochsenmark, dazu Gemüse vom Markt und Kartoffelroulade. Hier harmoniert ein Mimus, ein trockener Rotwein im Barrique gereift. Den krönenden Abschluss bildet ein Ananascarpaccio mit rosa Grapefruitfilets, Rosenkaramell und Tahiti-Vanilleeis. Im Anschluss daran reichen wir einen Muskateller.

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »

Nov
19
2012

Unsere besten Rezepte für daheim. So zaubern Sie ein kÖstliches Kotelett

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Oeschberghof Rezepte

So lecker gelingt das Kotelett auch daheim.

Meistens ist es nur eine Kleinigkeit, die ein leckeres Gericht in eine ausgesprochen kÖstliche Speise verwandeln. Überzeugen Sie sich selbst. Unser Küchendirektor Peter Schmidt plaudert für Sie aus dem Nähkästchen und verrät, wie Sie Ihren Kreationen die krönenden Ö-Tüpfelchen verleihen.

Diesmal stehen Koteletts vom iberischen Schwein mit Pfifferlingen in Rahm und hausgemachte Kartoffelkrapfen auf dem Speisezettel. Achten Sie beim Einkauf auf beste Qualität, das ist die halbe Miete.

Für ein Essen mit vier Personen benötigen Sie:

4                      Koteletts vom iberischen Schwein

1 kg                 frische Pfifferlinge

400 ml             Sahne

2 EL                Schalottenwürfelchen

20 ml               Olivenöl

2 EL                gehackte Kräuter (Rosmarin, Thymian, Petersilie)

1 kg                 Kartoffeln, mehlig kochend

2 EL                Speisestärke

6                      Eigelb

Salz

Alles bereit? Schon kann’s losgehen.

Die Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Sobald die Kartoffeln weich sind, diese abseihen und ausdampfen lassen. So verhindern Sie, dass die Kartoffelmasse später zu feucht ist. Jetzt Eigelb und Stärke beimengen, abschmecken und eventuell ein wenig nachsalzen. Mit zwei Kaffeelöffeln aus der Masse kleine Krapfen formen und auf ausgebreitetem Backpapier kalt stellen.

Die Koteletts mit den gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und anschließend in einer Pfanne mit Olivenöl von jeder Seite zirka drei bis vier Minuten anbraten. Backofen auf 90 Grad vorheizen und das Fleisch hineinstellen.

Jetzt die Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen und die gesäuberten Pfifferlinge dazugeben. Dann die Sahne hinzufügen, salzen und langsam sämig kochen.

Die vorbereiteten Kartoffelkrapfen in heißem Fett goldbraun backen. Ein kleines Töpfchen leistet gute Dienste. Natürlich kann dafür auch eine Friteuse verwendet werden.

Die fertigen Koteletts auf großen Tellern anrichten. Das Fleisch sollte in der Mitte noch etwas rosa sein.

Dazu einige Löffel der fertigen Pfifferling-Rahm-Sauce auf den Teller geben, das Kotelett anlegen und die Kartoffelkrapfen rundherum drapieren.

Tipp: Frische Gemüsezubereitungen sind eine optimale Ergänzung für dieses Gericht

Als Weinbegleitung empfehlen wir einen 2003er Cabernet Sauvignon Serenissima, Vini del Piave DOC, Trebeseleghe, Venetien, Italien.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

 

 

Abgelegt unter Aktuelles, Kulinarisches | Kommentar schreiben »