Feb
06
2013

Ein Festschmaus als krönender Abschluss

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

Ausbildung am Oeschberghof

Unser Hoteldirektor Alexander Aisenbrey lud die drei frischgebackenen Hotelfachfrauen ins Hotel Bosse nach Villingen ein, um ihre erfolgreiche Berufsausbildung bei uns im Öschberghof mit einem schwäbisch angehauchten Festschmaus in lockerer Atmosphäre zu feiern.

Wir am Öschnberghof sind der Meinung: Wer seine Lehrzeit so engagiert und fleißig angeht wie unsere drei Absolventinnen Sina Poschwatta, Loredana Caligiuri und Sarah Klausmann, der hat sich zum Abschluss etwas Besonderes verdient. Ende Januar war es soweit.

Unser Hoteldirektor Alexander Aisenbrey lud die drei frischgebackenen Hotelfachfrauen ins Hotel Bosse nach Villingen ein, um ihre erfolgreiche Berufsausbildung bei uns im Öschberghof mit einem schwäbisch angehauchten Festschmaus in lockerer Atmosphäre zu feiern. Und weil feiern in der Gruppe einfach doppelt so viel Spaß macht, waren mit Mirko Bartl (Hotelmanager), Carsten Duchow (Küchenleiter Hexenweiher), Mirjam Mager (Eventmanagement), Anna Becker (Leitung Commerce), Claudia Bürer (Leitung Verkauf und Personal), Paul Gremmelspacher (Sportdirektor), Markus Wachter (Barchef), Luzia Schmidt und Mathias Seiffert (derzeitige Azubisprecher des Öschberghof) auch die wichtigsten Wegbegleiter unserer drei Ex-Azubis mit von der Partie.

Das Menü ließ keine Wünsche offen. Nach Brot, Butter und Oliven folgte ein Gruß aus der Küche, der nicht nur den Appetit auf‘s Angenehmste anregte, sondern auch so richtig Lust auf mehr machte. Es folgten Schwarzwälder Antipasti mit Kürbiscremesüppchen, Kuddeln, warm geräucherte Forelle an Blattsalat und – wie sollte es auch anders sein – „Mauldäschle“. Der nächste Gang: Köstliche Trüffelnudeln mit Gran Padanokäse.

Danach galt es, eine kniffelige Entscheidung zu treffen. Und die ist, wenn Zwiebelrostbraten vom Vorderwälder Weiderind mit vielen Rostzwiebeln und „Brägele“ (Bratkartoffeln) sowie ein Fischteller mit Filets von Zander, Lachs und Rotbarbe und gegrillte Riesengarnele an Gemüsebutter mit Reis zur Auswahl stehen, gar nicht so einfach. Natürlich gab es auch ein Dessert: Schmackhafte Crême Brulée mit Zitronensorbet. Und zwar eine von der Sorte, bei der man am liebsten gar nicht mehr mit dem Essen aufhören würde.

Satt und zufrieden durften sich die drei jungen Damen zu guter Letzt noch über Ihre Zeugnisse und ein kleines Präsent in Form eines Öschberghof-Bademantels freuen. Schließlich soll die Erinnerung an eine gelungene Lehrzeit aufrecht erhalten werden. Dazu gab es noch Körbe von Overbeck and Friends, um das Abschlussgeschenk stilecht nach Hause transportieren zu können.

„Ich freue mich dass dieser Abend allen gefallen hat und möchte mich nochmals bei Sina Poschwatta, Loredana Caligiuri und Sarah Klausmann im Namen des gesamten Öschberghof-Teams für ihren Einsatz in unserem Haus bedanken“, so Geschäftsführer Alexander Aisenbrey.  „In den vergangenen Jahren haben sie bei uns in Donaueschingen den Grundstein für eine vielversprechende Karriere gelegt. Wir werden noch viel Positives von unseren Azubiabolventen hören.“

 

Kommentar schreiben »

Jan
25
2013

Öventnächte ziehen ins Parkrestaurant

Kategorien: Aktuelles

Öventnächte ziehen ins Parkrestaurant

Am 15. Februar findet die nächste Öventnacht im Parkrestaurant statt.

Mit neuem Schwung und neuer Location starten unsere Öventnächte voller Elan ins neue Jahr. Jeden 3. Freitag im Monat erleben Sie im Parkrestaurant Donaueschingen gemeinsam mit unserem Team um Barchef Markus Wachter lockeres Lounge-Feeling bei frisch gemixten Cocktails, während DJ BBC an den Plattentellern für „Finest House Music“ und Discofever sorgt. Egal bei welchem Wetter, in diesen hellen und offenen Räumlichkeiten ist Partystimmung in jedem Fall garantiert!

Gefeiert wird jeweils ab 21 Uhr. Gleich zu Beginn am Start zu sein lohnt sich, denn Ladies haben bis 22.30 Uhr freien Eintritt. Übrigens: Die Januarauflage unserer „Friday Feelings“ Öventnacht war bereits ein voller Erfolg. Das wollen wir bei der nächsten Runde am 15. Februar nochmals toppen. Alle, die einfach stilvoll und gleichzeitig im legeren und lockeren Rahmen abfeiern möchten, sollten sich diesen Termin am besten gleich vormerken. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Kommentar schreiben »

Jan
09
2013

Bei uns bleiben Sie auch im Winter immer am Ball

Kategorien: Aktuelles, Golf spielen

Wintergolf im Öschberghof

Wintergolf am Öschberghof

Bei uns am Öschberghof ist ein milder Winter für Sie, liebe Golfspieler, praktisch wie ein Sechser im Lotto. Denn bei uns können Sie ihrer Leidenschaft auch jetzt in gewohnter Qualität nachgehen. So lange es keine geschlossene Schneedecke gibt und der Boden frostfrei ist, haben wir nicht nur die Driving Range, sondern auch mindestens neun Bahnen für Sie geöffnet.

Die ideale Gelegenheit also, die malerische Landschaft bei uns zwischen Schwarzwald, Schweiz und Bodensee zu genießen und gleichzeitig den Umgang mit Putter und Driver zu üben. Selbstverständlich spielen Sie dabei auf hochwertigem Sommergrün. Einzige Einschränkung. Auf die Verwendung eines Ziehwagens muss aufgrund der hohen Belastung für den Rasen in der kalten Jahreszeit verzichtet werden. Da auch die Tragebag gute Dienste leistet, bleibt ansonsten alles beim Alten.

100 Quadratmeter Indoor-Golfcenter

Unsere Anlage ist ebenso bei Regen für Sie geöffnet. Wer es lieber trocken mag, hat die Möglichkeit, auf unser 100 Quadratmeter großes Indoor-Golfcenter auszuweichen. Diese bietet Ihnen nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern auch modernste Technik, um den eigenen Golfschwung präzise zu analysieren und zu optimieren.

Dabei stehen unsere Pros allen mit Rat und Tat zur Seite, die besonders effektiv trainieren möchten. Wer möchte, kann zum Beispiel unter Einsatz gefahrloser Lasertechnik seine Treffsicherheit im Schießen mit Pistole oder Gewehr testen.

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen unser Akademieleiter Walter Kirchmeier und Akademie Pro Helga Huber per E-Mail an golf@oeschberghof.com oder per Handy unter 0173 – 540 67 46 jederzeit gerne zur Verfügung. Direkt am Öschberghof erreichen Sie Frau Rebecca Schmidt unter 0771 – 84 639.

Kommentar schreiben »

Dez
20
2012

Weihnachtsgrüße vom Öschberghof

Kategorien: Aktuelles

Weihnachten am Öschberghof

Weihnachten 2012 am Öschberghof

Sehr verehrte, liebe Gäste, liebe Freundinnen und Freunde des Hotels Der Öschberghof,

nichts ist individueller als die verschiedenen Gäste eines Hotels. Jeden einzelnen Tag dürfen wir hier bei uns im Öschberghof neue faszinierende Menschen begrüßen und kennenlernen. Sie, liebe Gäste, geben unserem Haus das gewisse Etwas und ein besonderes Flair, denn Ihre Persönlichkeiten füllen ein Hotel mit Leben. Und jeder von Ihnen tut es auf eine eigene, ganz besondere Weise.

Doch bei allen kleineren und größeren Unterschieden bleibt uns doch eine große Gemeinsamkeit, die im Advent deutlich zum Vorschein kommt: Unsere Faszination für Weihnachten. Wir freuen uns über prächtigen Dekorationen und festlichen Schmuck und überlegen, wie wir unserer Familie, unseren Freunden und unseren Kollegen eine Freude bereiten können – sei es beim gemeinsamen Plätzchenbacken mit den Kindern oder mit einer kleinen verpackten Aufmerksamkeit.

Auch der Öschberghof hat sich herausgeputzt, um Sie mit liebevoll ausgewählten Accessoires zu erfreuen und Sie optimal auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Auf diese Weise möchten wir Ihnen für Ihr Vertrauen und die schöne Zeit, die wir 2012 mit Ihnen verbringen durften, danken.

Mein Dank gilt auch unseren Mitarbeitern, die mit Einsatz und Engagement für das hohe Niveau unseres Hauses garantieren und jeden Tag aufs Neue für eine großartige Atmosphäre hier im Öschberghof sorgen.

Im Namen des gesamten Hotel-Teams wünsche ich Ihnen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, Gesundheit und Kraft für ein neues erfolgreiches Jahr und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen in 2013.

Ihr Alexander Aisenbrey, Hoteldirektor

 

 

Kommentar schreiben »

Dez
14
2012

Wir danken für 25 Jahre Herzblut und Engagement

Kategorien: Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber

25 Betriebszugehörigkeit sprechen für den Öschberghof als Arbeitgeber in der Hotelerie

Carmen Böhler ist die leitende Hausdame am Hotel Öschberghof und nunmehr seit 25 Jahren am Öschberghof tätig. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Seit einem Vierteljahrhundert arbeitet Carmen Böhler bereits als Leitende Hausdame – oder besser gesagt als „gute Seele des Hauses“ – bei uns im Öschberghof. Schließlich profitieren wir alle Tag ein, Tag aus von ihrem Einsatz und ihrer Kreativität. Und das, obwohl wir sie die meiste Zeit über gar nicht sehen. Ein Beispiel dafür ist unsere aktuelle Weihnachtsdekoration. Wer sich diese ein wenig genauer ansieht merkt sofort, beim Schmücken ist Carmen ganz in ihrem Element.

„Hier kann ich mich richtig austoben, einfach klasse“, erklärt die gebürtige Radolfzellerin ihr Talent. „Ich habe ein richtiges Faible für besondere und extravagante Dekos. Privat lebe ich das am liebsten bei mir zu Hause im Garten aus.“ Dabei muss es nicht immer gleich ein ganzer Weihnachtsbaum sein, um Carmens Begeisterung zu entfachen. „Ich liebe es Farben und Schmuckelemente auszusuchen und Räume oder Arrangements zu verschönern. Oft sind es gerade die Details, die am Ende das gewisse Etwas ausmachen. Das ist jedes Mal eine neue Herausforderung“.

Darüber hinaus kümmert sich Carmen um die Reinigung unseres Resorts. Das Aufgabenspektrum reicht von der Einstellung neuer Mitarbeiter über die Betreuung unserer zu diesem Bereich gehörenden Azubis bis hin zum Materialeinkauf und zur Koordination des Zimmerservices. Das heißt: Wenn Sie, liebe Gäste, abends eine kleine Aufmerksamkeit des Hauses auf Ihrem Kopfkissen finden, dann war unsere Carmen wieder am Werk. Carmen selbst ist sich sicher, ihren Traumjob gefunden zu haben. Sie sagt: „Der Umgang mit Menschen macht mir großen Spaß und hier im Öschberghof haben wir ein tolles Team, mit dem sich neue Ideen perfekt umsetzen lassen.“

Am Anfang stand die Feuertaufe

Wer Carmen bei der Arbeit sieht, bewundert ihre Routine und Leichtigkeit. Dabei hatte sie am Anfang ihrer Öschberghof-Karriere erst einmal eine regelrechte Feuertaufe zu überstehen. „Ich war erst 22 Jahre alt und Quereinsteigerin, denn eigentlich habe ich hauswirtschaftliche Betriebsleiterin gelernt“, sagt die Jubilarin. „Als ich am 14. Dezember 1987 im Öschberghof anfing steckte das ganze Hotel gerade mitten in der Silvestervorbereitung. Im Januar wurden dann im gesamten Haus neue Teppiche verlegt. Da habe ich mir gedacht, wenn hier immer so viel los ist, dann schaffe ich den Job nicht lange.“ Es war immer so viel los und sie hat ihre Aufgaben mit Bravour gemeistert, wie unser Hoteldirektor Alexander Aisenbrey gerne bestätigt.

„Im Namen des Öschberghof-Teams möchte ich Carmen Böhler heute nicht nur zu 25 Jahren Betriebszugehörigkeit gratulieren“, sagt Aisenbrey. „Ich möchte mich in erster Linie für ein Vierteljahrhundert Herzblut und Engagement bedanken. Ein Jubiläum wie dieses hat in unserer schnelllebigen Zeit echten Seltenheitswert und ich hoffe, dass wir Carmen noch viele Jahre zu unserer Crew zählen dürfen.“

1 Kommentar »

Dez
06
2012

Unser kÖstlicher Suppentipp für kalte Tage

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Öschberghof kuliniarich

Unser kÖstlicher Suppentipp für kalte Tage

Wenn es draußen richtig ungemütlich wird, dann ist es Zeit für einen schönen Teller heiße, dampfende Suppe. Löffel für Löffel spüren wir wohlige Wärme in uns aufsteigen und mal ehrlich: Es gibt einfach keine kÖstlichere Methode, um die winterliche Kälte von Innen zu vertreiben.

Besonders effektiv sind jetzt gehaltvolle Suppen wie unsere Schwarzwälder Kartoffelsuppe mit viel leckerem Gemüse und Rauchschinken. Nicht umsonst befindet sich dieser Öschberghof-Klassiker seit den ersten Tagen auf unserer Karte und erfreut sich bis heute ungebrochener Beliebtheit. Unser Öschberghof-Küchendirektor Peter Schmidt verrät Ihnen wie’s geht und welche Zutaten Sie benötigen.

Die Zutaten

400 g   Kartoffeln mehlige Sorte

800 ml Räucherfond aus Schinkenknochen gekocht

200 ml Sahne

40 g     Möhren in feine Würfel geschnitten

40 g     Knollensellerie in feine Würfel geschnitten

40 g     Lauch in feine Würfel geschnitten

40 g     Schalotten in feine Würfel geschnitten

40 g     Geräucherter Speck in feine Würfel geschnitten

40 g     Butter

5 g       Schnittlauch fein geschnitten

5 g       Blattpetersilie fein geschnitten

Majoran

Thymian

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

40 g     Schwarzwälder Schinken angefroren in feinste Würfel geschnitten

Die Zubereitung

Zunächst den Rauchspeck in der Hälfte der Butter langsam braun rösten, die Schalotten dazugeben und langsam anschwitzen. Dann die Kartoffeln beimengen, den Rauchfond angießen und das Ganze sanft kochen lassen bis die Kartoffeln gar sind und der Fond sämig wird.

Jetzt die Gemüsewürfelchen in der restlichen Butter anschwitzen und zur Suppe geben. Alles kurz durchkochen und mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Nun die Suppe mit der Sahne mischen, Kräuter hinzufügen, nach Geschmack mit Pfeffer würzen, mit ein wenig geschlagener Sahne garnieren und mit den Schinkenwürfelchen bestreuen.

Als passende Weinbegleitung empfehlen wir Ihnen einen Les Chevalières, Mersault AC. Domaine de la Folie aus dem Burgund.

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Kommentar schreiben »

Nov
27
2012

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück!

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück.

Freuen Sie sich mit unserer Somelière Nicole Tietz auf die kommenden Öschberghof-Winzerabende.

Kenner wissen: Edler Wein ist eine Faszination für sich. Und weil wir das Faszinierende lieben, haben wir bei uns im Öschberghof eine umfassende Weinkarte für Sie zusammengestellt. Jeder einzelne Tropfen davon weiß seine eigene, ganz besondere Geschichte zu erzählen.

Bei unseren Winzerabenden gehen wir noch einen Schritt weiter und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Weinproduktion. Zusammen mit ausgewiesenen Experten gehen wir auf Entdeckerreise und lüften die spannendsten Geheimnisse rund um das Thema Wein – von der Traube bis hin zum Rebensaft. Ein köstliches, fein aufeinander abgestimmtes Menü aus ausgesuchten Öschberghof-Spezialitäten und erlesenen Weinen runden den Abend ab.

Opening mit dem Winzer des Jahres

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Um 18 Uhr fällt der Startschuss für unsere nächste Reihe an Winzerabenden, die Sie bis einschließlich April begleiten werden. Als „Opener“ haben wir das Badener Weingut Joachim Heger ausgewählt, schließlich ist Joachim Heger der Winzer des Jahres 2013. Daniel Martini, Mitarbeiter des Weinguts, wird Ihnen die spannendsten Fakten zu den einzelnen Weinen präsentieren, die Sie im Rahmen unseres Sechs-Gänge-Menüs selbst kosten werden. Kompetente Unterstützung erhält er von Nicole Tietz, Sommeliere aus Leidenschaft und Restaurantleiterin unseres Restaurants Hexenweiher.

Der Genuss-Reigen startet  mit einer Variation vom Island Eismeersaibling mit mild gebeiztem Filet, Tatar und rosa gegartem Miniburger, dazu Gurkenstreifen in Senfkörnermarinade mit Dill. Als zweiten Gang werden wir Ihnen Cappuccino von Esskastanien mit gebackenem Sellerie und einen schönen Weißburgunder servieren. Darauf folgen ein Seezungenfilet und ein im Nudelteigblatt gegarter Hechtschaum auf Blattspinat mit Rieslingsoße. Dazu reichen wir einen Grauburgunder.

Zum Abschluss ein Muskateller

Dazwischen munden ein Sorbet von Mango und Passionsfrüchten und ein Riesling. Weiter geht es mit einer Rinderfiletschnitte mit Steinpilzkruste und Soße von Mimus und Ochsenmark, dazu Gemüse vom Markt und Kartoffelroulade. Hier harmoniert ein Mimus, ein trockener Rotwein im Barrique gereift. Den krönenden Abschluss bildet ein Ananascarpaccio mit rosa Grapefruitfilets, Rosenkaramell und Tahiti-Vanilleeis. Im Anschluss daran reichen wir einen Muskateller.

Kommentar schreiben »

Nov
19
2012

Unsere besten Rezepte für daheim. So zaubern Sie ein kÖstliches Kotelett

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Oeschberghof Rezepte

So lecker gelingt das Kotelett auch daheim.

Meistens ist es nur eine Kleinigkeit, die ein leckeres Gericht in eine ausgesprochen kÖstliche Speise verwandeln. Überzeugen Sie sich selbst. Unser Küchendirektor Peter Schmidt plaudert für Sie aus dem Nähkästchen und verrät, wie Sie Ihren Kreationen die krönenden Ö-Tüpfelchen verleihen.

Diesmal stehen Koteletts vom iberischen Schwein mit Pfifferlingen in Rahm und hausgemachte Kartoffelkrapfen auf dem Speisezettel. Achten Sie beim Einkauf auf beste Qualität, das ist die halbe Miete.

Für ein Essen mit vier Personen benötigen Sie:

4                      Koteletts vom iberischen Schwein

1 kg                 frische Pfifferlinge

400 ml             Sahne

2 EL                Schalottenwürfelchen

20 ml               Olivenöl

2 EL                gehackte Kräuter (Rosmarin, Thymian, Petersilie)

1 kg                 Kartoffeln, mehlig kochend

2 EL                Speisestärke

6                      Eigelb

Salz

Alles bereit? Schon kann’s losgehen.

Die Zubereitung:

Zunächst die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Sobald die Kartoffeln weich sind, diese abseihen und ausdampfen lassen. So verhindern Sie, dass die Kartoffelmasse später zu feucht ist. Jetzt Eigelb und Stärke beimengen, abschmecken und eventuell ein wenig nachsalzen. Mit zwei Kaffeelöffeln aus der Masse kleine Krapfen formen und auf ausgebreitetem Backpapier kalt stellen.

Die Koteletts mit den gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und anschließend in einer Pfanne mit Olivenöl von jeder Seite zirka drei bis vier Minuten anbraten. Backofen auf 90 Grad vorheizen und das Fleisch hineinstellen.

Jetzt die Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen und die gesäuberten Pfifferlinge dazugeben. Dann die Sahne hinzufügen, salzen und langsam sämig kochen.

Die vorbereiteten Kartoffelkrapfen in heißem Fett goldbraun backen. Ein kleines Töpfchen leistet gute Dienste. Natürlich kann dafür auch eine Friteuse verwendet werden.

Die fertigen Koteletts auf großen Tellern anrichten. Das Fleisch sollte in der Mitte noch etwas rosa sein.

Dazu einige Löffel der fertigen Pfifferling-Rahm-Sauce auf den Teller geben, das Kotelett anlegen und die Kartoffelkrapfen rundherum drapieren.

Tipp: Frische Gemüsezubereitungen sind eine optimale Ergänzung für dieses Gericht

Als Weinbegleitung empfehlen wir einen 2003er Cabernet Sauvignon Serenissima, Vini del Piave DOC, Trebeseleghe, Venetien, Italien.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

 

 

Kommentar schreiben »

Nov
01
2012

Genießen Sie mit uns die Feinschmecker-Küche der Schwarzwald-Baar-Köche

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Öschberghof Hotel Feinschmecker Abend

Am 14. November, ab 18.30 Uhr, laden die Schwarzwald-Baar-Köche zum Feinschmecker-Abend in die Neue Tonhalle Villingen ein.

Zum Abschluss eines Jahres ist es Tradition, sich selbst, der Familie, lieben Freunden und auch seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwas Außergewöhnliches zu gönnen. Wir haben uns einen ganz besonderen Leckerbissen für Sie ausgedacht und möchten Sie daher am 14. November ab 18.30 Uhr zum Feinschmecker-Abend der Schwarzwald-Baar-Köche in die Neue Tonhalle Villingen einladen.

Bei diesem Walking Dinner werden Ihnen elf gestandene „Genuss-Handwerker“ aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis, darunter als besonders Highlight unser Küchendirektor Peter Schmidt, bei passender musikalischer Untermalung elf ausgesuchte Gaumenschmeichler servieren. Jeder Koch hat dazu einen eigenen Stand eingerichtet, an dem die verschiedenen Speisen auf Ihren Besuch warten. Darüber hinaus stehen Weinhändler und Winzer vom Bodensee und der Kaiserstuhl-Region bereit, um Sie mit den besten passenden Tropfen zu verwöhnen. Zu Beginn und zum Abschluss des Festschmauses dürfen Sie sich auf eine ausgefallene Überraschung freuen.

Eintrittskarten sind ab sofort, zum Preis von 42 Euro pro Person, bei Simone Schäfer unter Telefon 0771/84-604 erhältlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen guten Appetit!

 

Kommentar schreiben »

Okt
15
2012

Der Öschberghof für zu Hause

Kategorien: Aktuelles, Shop

Shoppen am Oeschberghof

Vieles was Ihnen am Öschberghof gefällt, lässt sich im Ö-Shop erwerben.

Es sind ja bekanntlich die Details, die einen Hotelaufenthalt, sei es in den Ferien oder auf der Geschäftsreise, erst zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Kleine Aufmerksamkeiten und das berühmte „gewisse Etwas“ bleiben noch lange im Gedächtnis und nähren die Erinnerung an eine schöne Zeit bei uns am Öschberghof. Das kann eine bestimmte Tee-, oder Marmeladensorte sein, ein verführerischer Duft oder auch ein Accessoire aus unserem Öschberghof-Spa. Die persönlichen Vorlieben sind so unterschiedlich wie Sie, liebe Gäste, selbst.

Besonders freut es uns, dass viele von Ihnen ein Stück unserer Öschberghof-Welt als Andenken oder als Mitbringsel für Freunde und Familienangehörige zu sich mit nach Hause nehmen möchten. Ein Wunsch, den wir Ihnen gerne erfüllen. Deshalb haben wir bei uns im Öschberghof Vitrinen aufgestellt, die Ihnen zeigen, welche Artikel wir sozusagen „to Go“ für Sie im Angebot haben.

24-Stunden-Service
Um Ihnen die Suche zu erleichtern haben wir jetzt zusätzlich, gleich bei der Rezeption, einen eigenen Ö-Shop mit 24-Stunden-Service für Sie eröffnet. Ab sofort können Sie Ihren Wunschartikel gleich mitnehmen und ein Stück Öschberghof gehört ganz allein Ihnen. Vom Kochbuch über verschiedene Dekomaterialen bis hin zu ausgewählten Schmuckstücken, finden Sie auf rund 30 Quadratmetern hochwertige Souvenirs und tolle Andenken an Ihren Besuch bei uns in Donaueschingen.

Unsere Ö-Shop-Leiterin Anna Becker hat übrigens bereits ihr persönliches Highlight entdeckt. „Ich finde die Armbänder von ,kathy jewels’ besonders reizend“, verrät sie. „Sie bestehen aus echtem Nappaleder und sind mit kleinen eingefärbten Bergkristallen bestückt. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Schmuckfans.“ Auch die Kirschkernsäckchen im Pferdemotiv, sowie die Wärmflaschen mit Nickybezug (Farbenfreunde) haben ihr es angetan. „Jetzt beginnt die kalte Jahreszeit. Da leisten diese Artikel wertvolle Hilfe und sorgen für gute Laune. Allen, die auf der Suche nach einem kleinen Mitbringsel sind, möchte ich unsere Schlüsselanhänger  empfehlen. Die sind nicht nur superhübsch, sondern auch praktisch und passen in jede Tasche.“

Viele Artikel aus unserem Ö-Shop können Sie übrigens auch bequem im Internet auf https://www.oeschberghof-shop.com bestellen. Und falls die Sehnsucht zu groß wird, kommen Sie uns einfach wieder besuchen. Bei uns am Öschberghof heißen wir Sie zu jeder Zeit herzlich willkommen.

Kommentar schreiben »