Nov
27
2012

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück!

Kategorien: Aktuelles, Kulinarisches

Die Öschberghof-Winzerabende sind zurück.

Freuen Sie sich mit unserer Somelière Nicole Tietz auf die kommenden Öschberghof-Winzerabende.

Kenner wissen: Edler Wein ist eine Faszination für sich. Und weil wir das Faszinierende lieben, haben wir bei uns im Öschberghof eine umfassende Weinkarte für Sie zusammengestellt. Jeder einzelne Tropfen davon weiß seine eigene, ganz besondere Geschichte zu erzählen.

Bei unseren Winzerabenden gehen wir noch einen Schritt weiter und werfen einen Blick hinter die Kulissen der Weinproduktion. Zusammen mit ausgewiesenen Experten gehen wir auf Entdeckerreise und lüften die spannendsten Geheimnisse rund um das Thema Wein – von der Traube bis hin zum Rebensaft. Ein köstliches, fein aufeinander abgestimmtes Menü aus ausgesuchten Öschberghof-Spezialitäten und erlesenen Weinen runden den Abend ab.

Opening mit dem Winzer des Jahres

Am 1. Dezember ist es wieder soweit. Um 18 Uhr fällt der Startschuss für unsere nächste Reihe an Winzerabenden, die Sie bis einschließlich April begleiten werden. Als „Opener“ haben wir das Badener Weingut Joachim Heger ausgewählt, schließlich ist Joachim Heger der Winzer des Jahres 2013. Daniel Martini, Mitarbeiter des Weinguts, wird Ihnen die spannendsten Fakten zu den einzelnen Weinen präsentieren, die Sie im Rahmen unseres Sechs-Gänge-Menüs selbst kosten werden. Kompetente Unterstützung erhält er von Nicole Tietz, Sommeliere aus Leidenschaft und Restaurantleiterin unseres Restaurants Hexenweiher.

Der Genuss-Reigen startet  mit einer Variation vom Island Eismeersaibling mit mild gebeiztem Filet, Tatar und rosa gegartem Miniburger, dazu Gurkenstreifen in Senfkörnermarinade mit Dill. Als zweiten Gang werden wir Ihnen Cappuccino von Esskastanien mit gebackenem Sellerie und einen schönen Weißburgunder servieren. Darauf folgen ein Seezungenfilet und ein im Nudelteigblatt gegarter Hechtschaum auf Blattspinat mit Rieslingsoße. Dazu reichen wir einen Grauburgunder.

Zum Abschluss ein Muskateller

Dazwischen munden ein Sorbet von Mango und Passionsfrüchten und ein Riesling. Weiter geht es mit einer Rinderfiletschnitte mit Steinpilzkruste und Soße von Mimus und Ochsenmark, dazu Gemüse vom Markt und Kartoffelroulade. Hier harmoniert ein Mimus, ein trockener Rotwein im Barrique gereift. Den krönenden Abschluss bildet ein Ananascarpaccio mit rosa Grapefruitfilets, Rosenkaramell und Tahiti-Vanilleeis. Im Anschluss daran reichen wir einen Muskateller.

Kommentar schreiben »