Aktuelles, Der Ö als Arbeitgeber, Mitarbeiter

Geschmacksbotschafter auf Exkursion

Ende Oktober machten sich insgesamt 23 unserer Oeschberghofmitarbeiter, unter ihnen 16 Azubis, auf den Weg, um gemeinsam dem Geheimnis des guten Geschmacks ein weiteres Stueck naeher zu kommen. Ende Oktober machten sich insgesamt 23 unserer Öschberghofmitarbeiter, unter ihnen 16 Azubis, auf den Weg, um gemeinsam dem Geheimnis des guten Geschmacks ein weiteres Stück näher zu kommen.

Ende Oktober machten sich insgesamt 23 unserer Öschberghofmitarbeiter, unter ihnen 16 Azubis, auf den Weg, um gemeinsam dem Geheimnis des guten Geschmacks ein weiteres Stück näher zu kommen. Als erstes Ziel der Exkursion stand die Emil Scheibel Schwarzwald-Brennerei in Kappelrodeck auf dem Programm. Deren hochwertige Schnäpse sind unseren angehenden wie auch den erfahrenen Restaurant- und Hotelfachleuten und natürlich auch den Kochazubis und fertigen Köchinnen und Köchen wohl bekannt. Schließlich befindet sich eine schöne Auswahl dieser besonderen Spirituosen in unserem Getränkerepertoire.

Umso interessanter war es daher, spannende Details zur Herkunft der Brände zu erfahren. Bereits seit 1921 steht die Brennerei Scheibel für edle Obstbrände und exklusive Kreationen. Genau so lange werden hier mit viel Liebe und fundiertem Fachwissen hochwertige Schnäpse produziert. Einer von ihnen, der Acher Kirsch mit stolzen 56 Vol% Alkohol, wird unter anderem mit der Sea Cloud 2 auf Kreuzfahrt gehen. Die Vielfalt an verschiedenen Sorten sorgte vor allem bei den Azubis für große Überraschung. Und auch die Verwendung von 22-karätigem Gold beim Herstellungsprozess mancher Geschmacksrichtungen weckte Begeisterung.

Weinprobe mit Mehrwert

Dabei war der Brennereibesuch nur der erste Teil einer spannenden Reise. Nach einem schmackhaften Mittagessen im nahe gelegenen Gasthof Hirsch mit Schweinemedaillons, Rumpsteak, Schnitzel und anderen gutbürgerlichen Köstlichkeiten, führte die Exkursion nach Durbach zum über 380 Meter hoch gelegenen Schloss Staufenberg mit seiner atemberaubenden Aussicht. Der prachtvolle Bau stammt aus dem 11. Jahrhundert und wurde einst vom Herzogsgeschlecht der Zähringer, den Vorfahren der Markgrafen von Baden errichtet.

Von dort ging es weiter zur Kellerführung. Gerade für die Azubis war es natürlich spannend zu sehen, in welchen Schritten die Trauben zu genau den Weinen werden, die sie sonst vor allem aus unserem Restaurant kennen. Anschließend war ein sensibler Gaumen gefragt, um bei der Probe zu bestimmen, welche Weine etwa im Barrique ausgebaut wurden und welche nicht. „Alles in allem war es eine gelungene Exkursion, bei der unsere Mitarbeiter und Azubis eine wahre Fülle an neuem Wissen sammeln konnten und gleichzeitig das gemeinsame Miteinander und der auch der Spaß nicht zu kurz gekommen sind“, freut sich Personalchefin Claudia Bürer. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie toll diese Exkursionen aufgenommen werden und wie am Ende jeder einzelne von ihnen profitiert.“

 

 

 

Noch keine Kommentare, sei der erste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.